Dr. Arend Oetker Lehrstuhl
für Wirtschaftspsychologie
und Führung

Overview

Supporters

  • COGNOS AG
  • Dr. Arend Oetker

Academic Group at HHL

Strategy, Leadership and International Management

Chairholder

Prof. Dr. Timo Meynhardt

Courses

  • Human Resource Management
  • Leadership Experience
  • Learning from a Classic: Peter Drucker
  • Leipzig Leadership Model
  • Organizational Behavior

Research Associates

  • Eduard Frantz
  • Anna Jasinenko
  • Josephina Steuber

Research Fellow

Stefan Anderer

Research Areas

  • Leadership and management
  • Public value management
  • Value creation for the common good
  • Competency diagnostics
  • Competency management
  • Self-organization and management

Network

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Center for Leadership and Values in Society, University of St. Gallen
  • Drucker School of Management
  • Ernst & Young GmbH
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • FC Bayern Munich
  • Hochschule Fresenius, University of Applied Sciences
  • IF International Forum Design GmbH
  • LEAD | Mercator Capacity Building Center for Leadership & Advocacy
  • Leuphana University of Lüneburg
  • Peter Drucker Society Europe
  • RB Leipzig
  • Sociological Institute, University of Zürich
  • Urton Music
  • XING AG

Wer beiträgt, führt.

Prof. Dr. Timo Meynhardt
Inhaber des Dr. Arend Oetker-Lehrstuhls für Wirtschaftspsychologie und Führung

Was wir tun

Am Dr. Arend Oetker Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Führung beschäftigen wir uns in Forschung und Lehre mit Herausforderungen des zeitgemäßen Führungshandelns und Fragen der Wirtschaftspsychologie. Zu unseren wichtigsten Themenfeldern gehören Public Value Management (Gemeinwohl), Leadership & Management und Kompetenzdiagnostik & Management. Das von uns entwickelte HHL Kompetenzmodell bildet die Grundlage für das HHL-Coaching-Programm für HHL-Studierende. Der Lehrstuhl sieht sich dabei einer ganzheitlichen Sichtweise verbunden, wie sie der ehemals an der HHL lehrende Begründer der Psychologie Wilhelm Wundt und der Begründer der modernen Managementlehrer Peter Drucker vertraten.

Führungskräfte sind heute mehr denn je gefordert, unternehmerische Entscheidungen gesellschaftlich zu legitimieren. Innovation und Wachstum benötigen eine Kultur der Wertschätzung und des Vertrauens. Hierzu analysieren wir die (sozial-) psychologischen Voraussetzungen und entwickeln neue Ansätze der Mitarbeiter- und Unternehmensführung.

Unsere Public Value-Forschung widmet sich der Frage, welchen Wertbeitrag eine Organisation mit ihrem Kerngeschäft für die Gesellschaft erbringt und wie dieses Wissen für Managemententscheidungen genutzt werden kann. Management-Tools, wie beispielsweise die Public Value Scorecard©, werden heute in zahlreichen Organisationen eingesetzt, um ihre gesellschaftliche Wertschöpfung zu erfassen und Handlungsalternativen für das Management abzuleiten. Ein wichtiges Projekt ist dabei auch der GemeinwohlAtlas, mit dem erstmals der Beitrag zum Gemeinwohl von bekannten Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen gemessen wird.
Zur Förderung des Wissenstransfers kooperieren wir mit namhaften Forschungsinstitutionen und Wissenschaftlern im In- und Ausland sowie mit Praxispartnern aus der Industrie und Management-Beratung.

Dr. Arend Oetker
Stifter des Lehrstuhls

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Führen war schon in allen Zeiten wichtig. Vor den Herausforderungen der gegenwärtigen wirtschaftlichen Entwicklungen und durch sich ändernde politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen hat die psychologische Komponente eine immer stärkere Relevanz erhalten. (Dr. Arend Oetker, Stifter des Lehrstuhls).

Über Dr. Arend Oetker

Dr. Arend Oetker, Jahrgang 1939, ist Urenkel des Bielefelder Lebensmittelfabrikanten August Oetker. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaften promovierte er 1967 an der Universität zu Köln. Oetker ist Ehrenvorsitzender des Verwaltungsrates und Mehrheitsgesellschafter des Nahrungsmittelunternehmens Hero AG mit dem Kerngeschäft Babynahrung sowie Marmelade unter dem Markennamen Schwartau, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates und Großaktionär der KWS Saat AG sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates der COGNOS AG. In der Dr. Arend Oetker Holding, als deren geschäftsführender Gesellschafter er fungiert, sind weitere Unternehmensbeteiligungen zusammengefasst. Parallel zu seinen unternehmerischen Aktivitäten engagiert sich Oetker in Vereinigungen und Organisationen. So ist er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Ehrenmitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) sowie Präsidiumsmitglied der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitsgeberverbände (BDA). Als Liebhaber von Musik und zeitgenössischer Kunst engagiert sich Oetker zudem mit einer Reihe von Mandaten im Bereich der Bildenden Kunst und der Musik. 2007 wurde ihm das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Oetker ist verheiratet und hat fünf Kinder.

FAZ-Interview: Prof. Dr. Timo Meynhardt und Dr. Arend Oetker