Heinz Nixdorf-Lehrstuhl
für IT-gestützte Logistik

Überblick

Förderer

Heinz Nixdorf Stiftung

Akademische Gruppe der HHL

Sustainability and Competitiveness

Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Iris Hausladen

Wissenschaftliche Mitarbeiter

  • Luisa Behrens
  • Philipp Hentze

Lehrveranstaltungen

  • Logistics
  • IT-based Logistics
  • Supply Chain Management
  • Business Process Management in the Field of IT-based Logistics
  • Intelligent Logistics and Supply Chain Management

Forschungsschwerpunkte

  • Geschäftsmodellentwicklung & -bewertung im Bereich digitaler Logistik/ SCM
  • Intelligente IT-Lösungen für die Logistik/ Logistics 4.0/ SCM 4.0
  • Bewertung von IT-Logistik-Lösungen & Projektmanagement
  • Wertschöpfungsmanagement/ Industrie 4.0
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Digitale Transformation
  • Nachhaltige Logistiksysteme und -netzwerke (z. B. City/ Urban Logistics & Letzte Meile Logistik)
  • Organisationsentwicklung und Kompetenzmanagement für Unternehmen,
    v. a. in der Logistik

Netzwerk

  • Heinz Nixdorf Stiftung
  • Netzwerk Logistik Mitteldeutschland
  • Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen.

Prof. Dr. Iris Hausladen
Inhaberin des Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für IT-gestützte Logistik
Profil lesen

Was wir tun

Der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für IT-gestützte Logistik wurde von der Heinz Nixdorf Stiftung im Jahr 2007 an der HHL errichtet, um die praxisnahe Forschung und Lehre im Bereich effizienter Logistiksysteme durch die Anwendung moderner Informationstechnologien zu fördern.

Das Ziel zeitgemäßer Logistik sowie zeitgemäßen Supply Chain Managements ist es, Material- und Informationsflüsse im Rahmen nationaler und internationaler Wertschöpfungsketten entsprechend den Anforderungen interner wie externer Kunden optimal zu gestalten.

In enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen und als Teil eines interdisziplinären Netzwerks von Forschungspartnern entwickeln und erforschen wir Strategien, Konzepte und Methoden IT-gestützter Logistik, die einen herausragenden Beitrag zur Entwicklung des regionalen und überregionalen Logistikstandorts leisten.

Lehre

In den Lehrveranstaltungen des Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für IT-gestützte Logistik werden aktuelle Theorien, Konzepte, Methoden und Werkzeuge für die Gestaltung, Implementierung und das Controlling zeitgemäßen Logistik-, Supply Chain- und Wertschöpfungsmanagements, der IT-gestützten Logistik, des E-SCM sowie des Geschäftsprozessmanagements vermittelt. Weiterhin werden verschiedene theoretische Herangehensweisen an das Management von Logistik- und Wertschöpfungsprozessen diskutiert.

Die didaktische Grundlage für die Lehrveranstaltungen stellen sowohl ein kontinuierlicher Theorie-Praxis-Transfer als auch ein aktivitätsbasierter Lernansatz dar. In die Kurse fließen aktuelle theoretische und praktische Entwicklungen des Fachgebiets mit ein. In den Kursen werden vielfältige Lehrmethoden angewandt:

  • Interaktive Vorlesungen
  • Fallstudienarbeit
  • Planspiele
  • Gruppenarbeit
  • Diskussionen
  • Workshops
  • Vorträge von Praxispartnern und Gastdozenten
  • Unternehmensbesichtigungen

Forschung

Die strategische Forschungsorientierung des Lehrstuhls wird in drei Forschungsschwerpunkten im Bereich der Logistik und der IT-gestützten Logistik abgebildet. Die IT-gestützte Logistik wird hierbei separat vom etablierten Logistik- und Supply Chain Management (SCM) betrachtet, um die starke IT-Fokussierung der Logistik hervorzuheben.

Alle Aktivitäten im Bereich der Konzeption und Evaluierung von Logistiklösungen, ob mit oder ohne IT-Unterstützung, werden unter dem Forschungsfeld Bewertung subsumiert. Das Geschäftsprozessmanagement als integraler Bestandteil des Abstimmungsprozesses an der Schnittstelle von Logistik und IT stellt das zweite Forschungsfeld dar. Alle Forschungsthemen werden aus einer primär betriebswirtschaftlichen Perspektive heraus betrachtet, so dass die Management-Konzeption das dritte Forschungsfeld repräsentiert.

Promotionsprojekte spannen ebenfalls eine hohe Bandbreite an Schwerpunkten des Logistik-, Supply Chain- und Wertschöpfungsmanagements auf.

Wissenstransfer

Der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für IT-gestützte Logistik fördert einen intensive Theorie-Praxis-Transfer, d. h. realisiert interdisziplinäre Forschungsprojekte, Arbeitskreise, Workshops sowie Praxisprojekte und organisiert Gastvorträge sowie Veranstaltungen gemeinsam mit Unternehmensvertretern.  Wir engagieren uns in regionalen wie überregionalen Vereinen, um den Ideenaustausch sowie die Entwicklung innovativer Konzepte und Lösungen zu fördern. Darüber hinaus kooperiert der Lehrstuhl mit Unternehmen, mit dem Ziel praktische Probleme unter Rückgriff auf wissenschaftliche Methoden zu lösen; dies erfolgt u. a. im Rahmen von Masterarbeiten sowie Studien. Die Beratung von Unternehmen zur Diskussion organisatorischer Fragestellungen ist gleichermaßen Bestandteil des Wissenstransfers.