Prof. Dr. Bernhard Schwetzler

„Das Beste aus zwei Welten kombinieren.“

Nachdem ich 1995 in ihren Anfangsjahren zur HHL gekommen bin, bin ich eigentlich einer der „ältesten“ HHL-Professoren. Mein ursprünglicher Plan war es, einige Jahre in Leipzig zu bleiben und beim Aufbau und der Entwicklung der HHL als internationale Business School mitzuwirken und dann an eine Universität in Bayern zurückzukehren (wo ich herkomme). Als ich Anfang 2000 ein Angebot der Universität Ingolstadt erhielt, wurde mir klar, dass sich die HHL zu einem wirklich internationalen Ort mit exzellenten Studierenden aus aller Welt, einer internationalen Fakultät und hervorragenden Arbeitsbedingungen entwickelt hatte. Außerdem hatte ich im Laufe der Jahre Leipzig als junge, schnell wachsende und internationale Stadt mit einer lebendigen Kulturszene kennengelernt. Also entschied ich mich, das Angebot abzulehnen und an der HHL und in Leipzig zu bleiben, und seitdem habe ich das nie bereut.

Am Lehrstuhl für Finanzmanagement haben wir uns auf zwei spezielle Forschungsgebiete spezialisiert: Unternehmensbewertung und Private Equity. Auf dem ersten Feld (Unternehmensbewertung) möchte ich einen Teil meiner praktischen Erfahrung als Transaktionsberater, Gerichtsgutachter und Mitglied mehrerer akademischer Gremien in den Hörsaal einbringen, indem ich diese mit theoretischen Bewertungsansätzen kombiniere. Im zweiten Bereich des Private Equity bin ich besonders stolz auf unsere Erfolgsbilanz mit hochrangigen Publikationen und auf mehrere Best Paper Awards, die wir auf international renommierten Forschungskonferenzen einsammeln konnten.

Meine Lehrphilosophie ist zweigleisig: Zunächst geben wir den Studenten eine solide Grundlage in der Finanzierungstheorie und damit eine sichere Ausgansbasis, um die richtigen Fragen zu stellen. In einem zweiten Schritt wenden wir diese theoretischen Konzepte dann auf praktische Probleme und Entscheidungen in den Bereichen Corporate Finance und M&A an. So lässt sich mein Ziel am besten beschreiben: „Das Beste aus beiden Welten kombinieren“.