HHL Forum 2016 - The Leipzig Leadership Model


December 6-7, 2016


Welcome to the HHL Forum 2016

The Leipzig Leadership Model

Being a business school in the German-speaking lands which is rooted in its long tradition but innovative at the same time, HHL Leipzig Graduate School of Management feels a particularly strong responsibility to support active and future leaders in better dealing with complex situations and initiating sustainable developments within their companies and society in these times of globalization, constant technology-driven acceleration and growing disparities. Good leadership plays a special role in an era of permanent change.

HHL wants to help to make better use of future opportunities while rebuilding the trust in economics which was lost during the financial crisis. Therefore, the school has pursued a path of intensive dialog between science, the economy and interested members of the public for several years now, aiming to challenge leadership theory and practice in light of the latest development and to lay the corner stones of a new Leipzig model for sustainable entrepreneurial leadership.

Date

December 6-7, 2016

Location

HHL Leipzig Graduate School of Management

Schmalenbach Building

Jahnallee 59 | 04109 Leipzig

Germany

Conference Fees

Dependent on participant's status and time of registration

Conference Language

German (with simultaneous translation)

Conference Speakers

Hubert Barth, Jozsef Bugovics, Dr. Elisabeth Denison, Dr. Kerstin Fehre, Ulrich Grillo, Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg, Prof. Dr. Ulrich Lehner, Prof. Dr. Klaus M. Leisinger, Prof. Joseph A. Maciariello, Ph.D., Prof. Dr. Timo Meynhardt, Dr. Horst Nasko, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Martin Schlichte, Rolf Schrömgens, Prof. Dr. Andreas Suchanek, Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Dr. Martin Stark, Dr. Richard Straub, Prof. Christian Strenger, Dr. Tessen von Heydebreck, Dr. Ursula Weidenfeld, Bernd J. Wieczorek, Prof. Dr. Henning Zülch (in alphabetical order)

Registration

Until November 27, 2016

Program

On the evening of December 6, we will have a conference dinner in Alte Handelsbörse with Ulrich Grillo as dinner speaker.

The HHL Forum 2016 will take place on December 7 on the Campus Jahnallee of HHL.

Conference Dinner on Tuesday, December 6 (6 p.m. - 10 p.m.)

6:00 p.m.Reception
6:30 p.m.Welcome Speech
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Dean of HHL Leipzig Graduate School of Management
6:40 p.m.Dinner Speech
Ulrich Grillo
President of BDI - Federation of German Industries

Conference on Wednesday, December 7 (9.00 a.m. - 6.00 p.m.)

Welcome
9:00 a.m.Dr. Tessen von Heydebreck
Chairman of the supervisory board | HHL
Opening address
9:10 a.m.Dr. Horst Nasko
Deputy Chairman of the Board | Heinz-Nixdorf-Stiftung
Conference Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld (Business Journalist)
Leipzig Leadership Model I - Motivation, Basic Structure and Premises
9:30 a.m.
  • Prof. Dr. Andreas Pinkwart | HHL
  • Prof. Dr. Andreas Suchanek | HHL
Leipzig Leadership Model II - Perspectives and Value Contribution
10:00 a.m.
  • Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg | HHL
  • Prof. Dr. Timo Meynhardt | HHL
  • Prof. Dr. Pinkwart | HHL
  • Prof. Dr. Suchanek | HHL
10:50 a.m.Coffee break
Leipzig Leadership Model III - In the Eyes of the Economy and Society
11:15 a.m.
  • Prof. Dr. Ulrich Lehner | Henkel AG & Co. KGaA
  • Jozsef Bugovics | Quarton International AG
  • Dr. Kerstin Fehre | KIT Institute of Management
  • Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff | Aicuris GmbH & Co. KG
  • Rolf Schrömgens | Trivago GmbH*
  • Prof. Dr. Burkhard Schwenker | Roland Berger GmbH
12:30 p.mLunch break
Leipzig Leadership Model IV - Fields of Tension and Opportunities
1:30 p.m.
  • Prof. Dr. Klaus M. Leisinger | Foundation Global Values Alliance
  • Prof. Christian Strenger | DeAWM Investment GmbH
  • Dr. Martin Stark | ms invcon Associated and Consulting mbH
  • Hubert Barth | Ernst & Young GmbH
2:50 p.m.Presenting of the HHL Research Award
3:00 p.m.Coffee break
Leipzig Leadership Model V - Integration into the Curriculum
3:30 p.m.
  • Prof. Dr. Henning Zülch | HHL
  • Dr. Elisabeth Denison | Deloitte GmbH
  • Martin Schlichte | Lecturio GmbH
  • Bernd J. Wieczorek | Egon Zehnder International GmbH
Leipzig Leadership Model VI - From an International Point of View
5:00 p.m.Prof. Joseph A. Maciariello (Em.)
Claremont Graduate University
Awarding the Honorary Doctorate to Prof. Joseph A. Macciariello, Ph.D.
5:15 p.m.Laudatio: Dr. Richard Straub
Peter Drucker Society Europe
Wrap up and Closing
5:45 p.m.Prof. Dr. Andreas Pinkwart
HHL Leipzig Graduate School of Management
Get together

Speakers

Here, you find the vitas and photos of our speakers.

Hubert Barth, Chair of the Management Board | Ernst & Young GmbH

Hubert Barth (48) ist seit 1. Juli 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.
Er koordiniert – ausgehend von den Zielsetzungen der Unternehmensstrategie Global Vision 2020 – die Marktaktivitäten von EY deutschlandweit.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Kaufmann 1992 an der Universität Tübingen war er über 10 Jahre für eine weltweite Prüfungs- und Beratungsgesellschaft in Stuttgart, Frankfurt, Berlin, New York und München tätig. 1998 wurde er zum Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bestellt. 2003 wechselte er als Leiter des Finanz- und Risikomanagements zu Allianz Global Investors. Bei EY stieg er 2006 als Partner in die Financial Services Organisation ein und übernahm 2012 die Verantwortung für die Region Süd von München aus.
Hubert Barth betreut seit vielen Jahren bedeutende Unternehmen und hat zahlreiche Unternehmenstransaktionen begleitet. Neben seiner Tätigkeit bei EY ist er Dozent an der Munich Business School und engagiert sich in wissenschaftlichen sowie gesellschaftlichen Gremien.

Hubert Barth ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er wohnt in Starnberg; in seiner Freizeit liest er gerne, fährt Ski und ist Hobbytriathlet.

Jozsef Bugovics, Founder and Partner | Quarton International AG

Jozsef Bugovics hat sein erstes Unternehmen 1990 gegründet mit dem Schwerpunkt kryptographische Prozessoren und dezentrale Content Distribution. Das von ihm erfundene Verfahren hat im Wesentlichen die Möglichkeit geboten, Inhalte (Software, Filme etc.) zu verschlüsseln, mit Zahlungsinformationen zu versehen und diese zu distribuieren. Das Unternehmen hat sich später auf Applikationen mit kryptographischen Anwendungen spezialisiert und so 1994 die erste Bank in Deutschland ins Internet gebracht. Später folgte eine Vielzahl von Banken und weitere Applikationen rund um Online Wertpapierhandel und elektronischen Zahlungsverkehr. Das Unternehmen wurde von Herrn Bugovics 1999 kurz vor dem Börsengang an einen Wettbewerber verkauft und ist bis zum Zeitpunkt seines Ausscheidens auf 1200 Mitarbeiter in 14 Ländern gewachsen. Nach dieser Phase hat Herr Bugovics zwei weitere Unternehmen gegründet, in denen er bis heute tätig ist.

Eine der Firmen ist Blue Corporate Finance, jetzt Quarton International durch Umfirmierung im Februar 2016, wo er im Vorstand ist. Quarton ist eine der führenden Corporate Finance Boutiquen für Transaktionen im Mittelstand und Technologie-Unternehmen im Segment von € 10 Mio. bis ca. € 300 Mio. Der wesentliche Teil dieser Transaktionen findet in der D-A-CH-Region und den USA statt. Fast alle Partner sind ehemalige Unternehmer, die eine ähnliche Vita aufweisen. Im Gegensatz zu reinen Investmentbankern haben die Partner auch erhebliches operatives Know-how und Fachwissen in vielen Industrien. Dies hat Quarton International in den letzten Jahren mit über 70 professionals zu einer der führenden Investmentbanken im mittelständischen Segment entwickelt.    

Parallel dazu hat Herr Bugovics eine Industriebeteiligungsgesellschaft gegründet, in der er sich vorrangig auf disruptive Unternehmensmodelle fokussiert, die maßgeblich mit der Digitalisierung von Industrien zusammenhängen. In den Industrien Health Care, Financial Services und Automotive sind so in den letzten Jahren mehrere Unternehmen entstanden. Im Fokus stehen die Änderungen der einzelnen Industrien und die Umsetzung von digitalen Geschäftsmodellen.
Die wesentlichen unternehmerischen Schwerpunkte, die über die Branchen hinweg in allen Bereichen bearbeitet wurden, sind:

·    Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle
·    Anpassung bestehender Geschäftsmodelle
·    Forcierung der Änderungsprozesse in Unternehmen und Unternehmensstrukturen, bedingt durch die Digitalisierung von Industrien

Herr Bugovics ist gleichzeitig stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Handelshochschule Leipzig und hält dort selektiv Vorlesungen.

Dr. Elisabeth Denison, Chief Strategy and Talent Officer | Deloitte GmbH

Dr. Elisabeth Denison ist Partnerin und Strategiechefin von Deloitte Deutschland. Sie verantwortet zudem die Bereiche Talent & Partner Affairs und ist Mitglied in der globalen Talent Executive und dem Chief Strategy Officer Council von Deloitte. Als EMEA Talent Lead treibt sie strategische Initiativen zur Stärkung der Arbeitgebermarke und Talent Experience für 80.000 Deloitte Mitarbeiter in Europa voran, mit besonderem Fokus auf Innovation und Leadership vor dem Hintergrund der Globalisierung und Digitalisierung.

Vor ihrem Wechsel zu Deloitte war sie im Investment Banking tätig, dabei lange Jahre im Ausland in Hong Kong, Singapore und New York. Frau Dr. Denison ist ausgebildete Software-Ingenieurin mit Master-Abschlüssen in Internationalen Handelswissenschaften und Financial Economics. Sie ist promovierte Volkswirtin, gebürtige Österreicherin, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen im Alter von 11 und 12 Jahren. Sie lebt mit ihrer Familie in München und genießt die Nähe zu den bayerischen Seen und Alpen für Triathlons im Sommer und Skifahren im Winter.

Dr. Kerstin Fehre, Senior Researcher | KIT Institute of Management

Nach Abschluss ihres Studiums zur Diplom-Kauffrau an der HHL promovierte Frau Dr. Fehre an der RWTH Aachen im Bereich Controlling für junge Wachstumsunternehmen. Praktische Erfahrung sammelte Frau Dr. Fehre u.a. während ihrer Berufstätigkeit im Investmentbanking (M&A) bei Goldman Sachs und beim Bankhaus Metzler in Frankfurt sowie bei Edmond de Rothschild in Paris. Seit 2010 habilitiert Frau Dr. Fehre am Institut für Unternehmensführung des KIT und forscht zu Fragestellungen der Strategischen Unternehmensführung, des Organisationsmanagement und der Corporate Governance.

Ulrich Grillo, President | Federation of German Industries (BDI)

Ulrich Grillo wurde 1959 in Köln geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seiner Ausbildung bei der Deutschen Bank AG in Duisburg studierte er Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Von 1987 bis 1989 war Ulrich Grillo bei der Arthur Andersen & Co. GmbH in Frankfurt am Main und von 1989 bis 1993 bei der A. T. Kearney GmbH in Düsseldorf beschäftigt, bevor er 1993 zur Rheinmetall-Gruppe wechselte. Dort war er zuletzt als Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Rheinmetall DeTec AG in Ratingen tätig. Im August 2001 trat er in den Vorstand der Grillo-Werke AG ein und ist seit 2004 dessen Vorsitzender.

Ulrich Grillo war von 2006 bis 2012 Präsident der Wirtschaftsvereinigung Metalle, Düsseldorf/Berlin und von 2011 bis 2012 Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Darüber hinaus war er von Juni 2007 bis Dezember2012 Vorsitzender des BDI-Ausschusses „Rohstoffpolitik”. Zum 1. Januar 2013 wurde Ulrich Grillo einstimmig zum Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gewählt. Am 24. November 2014 bestätigte die Mitgliederversammlung des BDI ihn für weitere zwei Jahre im Amt. Herr Grillo engagiert sich in verschiedenen Aufsichtsräten und Beiräten.

Dr. Tessen von Heydebreck, Chairman of the Supervisory Board | HHL

Dr. Tessen von Heydebreck (geb. 1945) startete nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg und Göttingen 1974 als Trainee in den Filialen Hamburg und Bremen der Deutsche Bank AG. Nach Einsätzen in deren Börsenabteilung und im Vorstandssekretariat übernahm er in den Jahren 1981 bis 1993 in Emden, Bremen und Hamburg jeweils die Leitung der Filialen der Deutsche Bank AG. Von 1994 bis 2007 war er dann Mitglied des Konzernvorstandes und seit 2007 und bis 2012 Vorsitzender des Vorstandes der Deutsche Bank Stiftung. Im Januar 2013 hat er den Vorsitz im Kuratorium der Deutsche Stiftung Denkmalschutz übernommen. Daneben ist Dr. von Heydebreck Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Postbank AG, der Vattenfall Europe AG und Mitlgied des Stiftungsrates der Dussmann Verwaltungs AG.

Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg, SVI-Chair for Marketing- and Multi-Channel- Management | HHL

Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg is chairholder of the SVI-Endowed Chair of Marketing esp. E-Commerce and Cross-Media Management at HHL Leipzig Graduate School of Management. In his dissertation and habilitation research at Westfälischen Wilhelms-Universität Münster he addressed topics of "Environmental Management" and "Eco-Marketing". In more than 20 years leading the chair of marketiing at HHL he has gained extensive research competencies in the fields of "Sutainability Marketing" and "Holistic Branding". When refraiming the chairs research priorities in 2013 the established fields were complemented by "E-Commerce and Cross-Media Management. Prof. Kirchgeorg too over several lectrueships in Germany and abroad and is member of different academic associations and advisory boards such as Unilever Deutschland Holding GmbH, B.A.U.M. e.V. or Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. Furthermore, Prof. Kirchgeorg is author and editor of numerous professional publications.

Prof. Dr. Ulrich Lehner, Member of the Society Committee | Henkel AG &Co. KGaA

Prof. Dr. Ulrich Lehner (Jg. 1946) absolvierte ein Wirtschaftsingenieur- und Maschinenbau-Studium inkl. Promotion an der TU Darmstadt. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der KPMG in Düsseldorf und legte die Prüfungen zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ab. Bei Henkel begann Ulrich Lehner 1981 im Zentralressort Abschlüsse. 1983 wechselte er als Leiter des Controlling zur Friedrich Krupp GmbH Essen. 1986 kehrte Lehner zu Henkel nach Düsseldorf zurück und übernahm innerhalb des Finanzbereichs verschiedene Verantwortungsbereiche. Von 1991 bis 1994 steuerte er die Henkel Asia-Pacific in HongKong. Nach seiner Zeit in Asien wurde Lehner im April 1995 als Leiter Finanzen/Logistik in die Geschäftsführung von Henkel berufen, 2000 übernahm er deren Vorsitz und wechselte im April 2008 in den Gesellschaftsausschuss der Henkel AG & Co. KGaA. Von 2007 bis 2010 war er Präsident des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) e.V.

Prof. Dr. Ulrich Lehner ist Vorsitzender der Aufsichtsräte der Deutsche Telekom AG und der thyssenkrupp AG, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der E.ON SE und Mitglied des Aufsichtsrates der Porsche Automobil Holding SE. Er war Mitglied des Boards der Ecolab Inc., USA, und des Verwaltungsrats der Novartis AG, Schweiz. Er ist darüber hinaus Honorarprofessor an der Universität Münster und Präsident der IHK Düsseldorf.

Prof. Dr. Klaus M. Leisinger, President | Foundation Global Values Alliance

Prof. Klaus Michael Leisinger is the founder and president of the Global Values Alliance Foundation (http://www.globalewerteallianz.ch/en/) and professor of sociology at the University of Basel (special fields business ethics and corporate responsibility). He served UNO General Secretary Kofi Annan as a special advisor on questions of the social responsibility of companies (Special Advisor on Global Compact) and the Global Compact as a special advisor on the post 2015 development goals and business ethics. Klaus Leisinger has taught and teaches as a guest professor at numerous European universities and at the University of Notre Dame, the MIT Sloane School of Management in Cambridge and the DePaul University. He is a member of the European Academy of Sciences and Arts. He is also a member of the Leadership Council of the Sustainable Development Solutions Network initiated by UNO General Secretary Ban Ki-moon and led by Jeffrey Sachs. He is president of the German Network for Business Ethics and a member of the steering committee of the initiative "Ethics in Action" of the Pontifical Academy of the Sciences. He is a member of the international consortium for the development of framework conditions designed to guarantee high ethical standards in clinical research in low income countries set up by the EU. Until 2013 he was president and CEO of the former Novartis Foundation for Sustainable Development.

Prof. Joseph A. Maciariello, Ph.D., Marie R. Clarke Professor of Social Science and Management Em. | Claremont Graduate University

Joseph A. Maciariello is Marie Rankin Clarke Professor of Social Science and Management Emeritus at the Peter F. Drucker and Masatoshi Ito Graduate School of Management in Claremont, California. He collaborated with Peter Drucker to publish the bestselling books, The Daily Drucker (HarperCollins 2004) and The Effective Executive in Action (HarperCollins 2006), and a three-part collection of Internet Modules titled Driving Change (Corpedia 2004). In 2008 he revised Peter Drucker’s Management: Tasks, Responsibilities, Practices (HarperCollins 1973) published as Management Revised (HarperCollins, 2008) and Peter Drucker’s book Management Cases (HarperCollins 1977) published as Management Cases Revised (HarperCollins 2009). He and Karen Linkletter co-authored the book Drucker’s Lost Art of Management: Peter Drucker’s Timeless Vision for Building Effective Organizations (McGraw-Hill, April, 2011). He published A Year with Peter Drucker: 52 Weeks of Coaching in Leadership Effectiveness on December 2, 2014. This mentoring book resembles The Daily Drucker and is devoted to doing for others what Peter Drucker did for a few during the last twenty years of his life. He has also authored numerous articles advancing the legacy of Peter Drucker.

He taught the course “Drucker on Management” for MBA and Executive MBA students for ten years and prepared The Peter F. Drucker Curriculum for use throughout the world. The curriculum was revised and translated into Japanese in the 2011. He has trained faculty members and executives around the world in Peter Drucker’s vision of a functioning society of organizations in which individuals have status and function and organizations are led by executives of integrity who direct dynamic processes of continuity and change. For the last two and one-half years he has been developing the sub-field, The Practice of Management as a Liberal Art. He taught the course by that name as an upper-level undergraduate course in spring 2013 at Wheaton College in Illinois and as a PhD research level course in spring 2016. The scholarly work supporting this course is being prepared for publication at the present time.

Prof. Dr. Timo Meynhardt, Dr. Arendt Oetker Chair for Business Psychology and Leadership | HHL

Prof. Dr. Timo Meynhardt, geboren 1972, ist seit 2015 Professor für Wirtschaftspsychologie und Führung an der HHL Leipzig Graduate School of Management und Managing Director des Center for Leadership and Values in Society der Universität St. Gallen. Er studierte Psychologie an den Universitäten Jena, Oxford und Peking. 2003 promovierte er sich zum Dr. oec. an der Universität St. Gallen und habilitierte sich 2013 an ebendieser Universität. Von 1999 bis 2007 arbeitete er als Practice Expert bei McKinsey & Company Inc. in Berlin. In seiner Forschung kombiniert er psychologische und betriebswirtschaftliche Themen miteinander, insbesondere im Bereich Public Value Management und Kompetenzdiagnostik. Timo Meynhardt ist verheiratet und hat zwei Töchter und einen Sohn.

Dr. Horst Nasko, Vice Chairman of the Board | Heinz-Nixdorf-Stiftung

Dr. Horst Nasko ist Stellv. Vorsitzender des Vorstandes der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung Westfalen. Davor war er Zentralvorstand Technik von AEG-Telefunken, Vorstandssprecher der Nixdorf Computer AG und Stellv. Vorsitzender des VS der Siemens Nixdorf Informationssysteme AG. Anschließend  war er Chairman der EU Forschungsprogramme JESSI und MEDEA. Er war des Weiteren Vorsitzender des Senats der Fraunhofergesellschaft und in vielen Aufsichtsräten tätig wie bei der Hösch AG,  der Europacolor in Frankreich oder den Computerfirmen Modcomp und Pyramid in den USA. Zurzeit ist Nasko außerdem in den Kuratorien des Instituts für Medien- und Communicationsmanagement an der Universität St. Gallen, im Fraunhoferinstitut IOSB, im Heinz Nixdorf Institut und im Deutschen Museum tätig.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Dean and Chair of Innovation Management and Entrepreneurship | HHL

Professor Andreas Pinkwart was born in 1960 in Seelscheid, North Rhine-Westphalia, Germany. After a banking apprenticeship he studied macroeconomics and business administration at the University of Münster and the University of Bonn from where he obtained his doctoral degree in 1991, with a thesis supervised by Professor Horst Albach.
Subsequently Professor Pinkwart ran the office of the FDP's (Free Democratic Party) leader of the parliamentary group in the German Bundestag from 1991 to 1994. In 1994 he became a professor for economics and business administration in Düsseldorf from where he later moved to the University of Siegen to accept a chair for business administration. Being on a sabbatical leave from 2002 to 2011, Professor Pinkwart was a Member of the German Bundestag (2002 - 2005) and Minister for Innovation, Science, Research and Technology as well as Deputy Prime Minister of the state of North Rhine-Westphalia (2005 - 2010).
In 2011 Professor Pinkwart has been appointed as Dean of HHL Leipzig Graduate School of Management and ever since holds the Stiftungsfonds Deutsche Bank Chair for Innovation Management and Entrepreneurship.

Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Charwomen of scientific advisory board | Aicuris GmbH & Co. KG

Prof. Rübsamen-Schaeff was CEO of AiCuris since its foundation in 2006 as a spin off from the Infectious Disease Unit of Bayer Healthcare, also previously led by her. In March 2015 she stepped down from the CEO position and has taken over the Chair of AiCuris' Scientific Advisory Board.
Besides, Prof. Rübsamen-Schaeff supports AiCuris' management as consultant for strategic and Business Development aspects as well as the strategic alliance management. Before her time at Bayer, she was the Scientific and Executive Director of the Chemotherapeutical Research Institute Georg-Speyer-Haus in Frankfurt. A chemist by training, Prof Rübsamen-Schaeff was awarded the venia legendi from the University of Frankfurt and has been Professor of Biochemistry since 1988. Her research interests focus on development of antiviral drugs (Herpes, Cytomegalovirus, HIV, Hepatitis B), novel resistance-breaking antibiotics, as well as emerging infectious diseases and oncology.

Prof. Rübsamen-Schaeff served in numerous committees such as the Senate of the Fraunhofer Society, the University Council of the University of Vienna and the Jury for the Innovation Prize of the German President of State. Presently, she is a member of the Board of Partners of E. Merck KG, the Supervisory Board of Merck KGaA, the Scientific Panel for Health under the Horizon 2020 program of the EU and the Supervisory Board of 4SC AG.

Martin Schlichte, Founder and CEO | Lecturio GmbH

Martin Schlichte gründete mit 17 Jahren sein erstes Unternehmen und finanzierte sich so sein Studium an der Universität Mannheim und der Handelshochschule Leipzig. Direkt im Anschluss an sein Studium gründete er 2008 die E-Learning Firma Lecturio, die er heute als CEO führt. Lecturio hat sich bis heute mit ca. 100 Mitarbeitern zu einem der erfolgreichsten E-Learning Unternehmen in Europa entwickelt und bietet seit 2016 auf Lecturio.com weltweit eine vollständige theoretische Medizinausbildung mit Dozenten aus Harvard und anderen Ivy-League Universitäten an.

Rolf Schrömgens, Founder and CEO | Trivago GmbH

Since Trivago GmbH was founded in 2006, Rolf Schrömgens is working there as CEO and director for marketing. He founded the enterprise together with some fellow students from HHL Leipzig Graduate School of Management. Before his time in Leipzig at HHL, he took his pre-diploma in economics at the University Essen. From 1998 to 2000 Rolf Schrömgens completed his degree in Business Studies focusing on Marketing, Controlling and Strategy at HHL. Directly after his graduation he established Amiro GmbH. Later he was involved in founding Ciao AG as Co-Founder and as Director for Product and Strategy as well as in founding of Monkfisch Equity. He currently teaches Entrepreneurial Marketing at HHL Leipzig Graduate School of Management. (Author: HHL Event management)

Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Chairman of advisory board | Roland Berger GmbH

Prof. Dr. Burkhard Schwenker (Jahrgang 1958) ist seit Juli 2015 Chairman of the Advisory Council von Roland Berger. Zuvor war er Vorsitzender des Aufsichtsrates (2010-2013; 2014-2015) und langjähriger CEO (2003-2010; 2013-2014) der Strategieberatung. Burkhard Schwenker wurde 1998 zum ersten Mal zum Mitglied der Geschäftsführung berufen.

Nach seinem Studium der Mathematik und Betriebswirtschaftslehre, ersten beruflichen Stationen bei den PWA Papierwerken Waldhof-Aschaffenburg AG und seiner Promotion kam er 1989 zu Roland Berger und wurde 1992 zum Partner gewählt. Inhaltlich steht Burkhard Schwenker für die Beratungsschwerpunkte Strategie, Organisation und Unternehmenstransformation. Burkhard Schwenker ist anerkannter Publizist und verfasst regelmäßig Bücher und Beiträge zu aktuellen Themen im Bereich Strategie und Führung sowie zu wirtschafts- und industriepolitischen Fragestellungen.

Burkhard Schwenker lehrt an der HHL – Leipzig Graduate School of Management strategisches Management und ist Akademischer Co-Direktor des Center for Scenario Planning der HHL. Bis 2014 war er Mitglied im Vorstand des Verbandes der deutschen Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) und ist heute  stellvertretender Vorsitzender des VHB – Board of Friends e.V. Darüber hinaus ist er Mitglied im Hochschulrat der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der EBS Universität für Wirtschaft und Recht sowie Mitglied im Kuratorium der Dresdner International University (DIU). Neben seinen Tätigkeiten als Berater, Publizist und Dozent engagiert sich Burkhard Schwenker aktiv in  gesellschaftspolitischen Institutionen und Stiftungen. Er ist u.a. stellvertretender Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V., Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hamburger Symphoniker und Mitglied in den Kuratorien bzw. Senaten der Zeit-Stiftung, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), des Wittenberg-Zentrums für globale Ethik e.V., der Wertekommission, , der Stiftung Initiative Wertestipendium sowie der Stiftung "Lebendige Stadt". In der Wissensfabrik e.V. ist er u.a. als Vorsitzender der Jury für den Gründerpreis Weconomy aktiv. Burkhard Schwenker ist darüber hinaus Mitglied in den Aufsichtsräten der Hamburger Sparkasse AG (HASPA), der Flughafen Hamburg GmbH, der Evisco AG sowie im Aktionärsausschuss der Bank M.M. Warburg & Co. und in den Beiräten mehrerer Start-up Unternehmen.

Burkhard Schwenker ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Hamburg.

Dr. Martin Stark, Supervisory board | ms invcon Associated and Consulting mbH

Nach seinem Studium der Theoretischen Nachrichtentechnik an der Universität Stuttgart promovierte Dr. Martin Stark im Jahr 1993 bei Prof. Kaiser, Institut für nach Nachrichtenübertragung Universtität Stuttgart. Nach verschiedenen Assistenz- und Managementfunktionen bei der Alcatel SEL AG wechselte er 1999 zur Hella KGaA Hueck & Co.  und war als Geschäftsführer für den Bereich Kraftfahrzeug-Elektronik verantwortlich.

Ab 2005 als Mitglied der Unternehmensleitung und pers. haftender Gesellschafter der Freudenberg & Co. KG verantwortete Dr. Martin Stark verschiedene Teilkonzerne u.a. Vibracoustic (Schwingungstechnik Automobil), EagleBurgmann (Metallische Dichtungen), Informationstechnik, Vliesstoffe, Filter sowie die Konzernfunktionen Innovation und Technologie, Umwelt- und Arbeitssicherheit und Supply Chain Management.

Seit 2013 ist Dr. Martin Stark als Beirat und Aufsichtsrat tätig u. a. für die Körber AG, tesa SE, Kromberg & Schubert GmbH & Co. KG, Köster AG und berät Finanzinvestoren sowie StartUp Unternehmen.

Dr. Richard Straub, Founder and President | Peter Drucker Society Europe

Richard Straub is Founder and President of the Peter Drucker Society Europe and of the Global Peter Drucker Forum.
He is also Associate Director of the EFMD, a leading network of Business Schools and Corporations with the mission to improve the quality and effectiveness of management education and development.
In his 32 years with IBM Dr. Richard Straub has held key international executive positions such as Deputy General Manager for PC Europe and Global Chief Learning Officer. After having retired from IBM end of 2005 he stayed connected to the company as Senior Advisor to it's global Education Industry.

Prof. Christian Strenger | DeAWM Investment GmbH, Corporate Governance Center of HHL

Professor Christian Strenger ist Akademischer Direktor des Center for Corporate Governance der HHL Leipzig Graduate School of Management. Professor Strenger ist Gründungsmitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (2001-2016). Weiterhin gehört er als Deputy Chairman der Private Sector Advisory Group der World Bank Governance Knowledge Group (IFC) an. Mitglied des Aufsichtsrats ist er heute bei der Deutschen Asset Management Investment GmbH  und Chairman der Germany Funds (New York). Von 1999 - 2016 war er Mitglied verschiedener Aufsichtsräte (Evonik, Fraport, Metro, TUI).


Nach der Banklehre bei Merck, Finck & Co. in München BWL absolvierte er sein Studium von 1965 bis 1969 an der Universität Köln. In den Jahren 1970 und 1971 führte er verschiedene Auslandstätigkeiten bei Privatbanken aus: Brown Brothers Harriman in New York und S. G. Warburg in London. 1972 bis 1991 wirkte er in leitenden Positionen bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt, London und New York in den Bereichen Corporate Finance und Asset Management. Von 1991 bis 1999 war er Sprecher der Geschäftsführung der DWS Investment GmbH, Frankfurt (jetzt: Deutsche Asset Management Investment GmbH).

Prof. Dr. Andreas Suchanek, Dr. Werner Jackstädt-Chair of Economic and Business Ethics | HHL

Prof. Dr. rer.pol. Andreas Suchanek, Jg. 1961, Studium der VWL an den Universitäten Kiel und Göttingen, 2000-2004 Vertreter des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, 2004-2009 Inhaber der Forschungsprofessur "Sustainability and Global Ethics" an der HHL - Leipzig Graduate School of Management, anschl. Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Lehrstuhls für Wirtschafts- und Unternehmensethik; seit 2005 Vorstand des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik. Arbeitsschwerpunkte: Wirtschafts- und Unternehmensethik, Corporate Responsibility, Wertemanagement, Führungsethik; Wichtigste Publikationen: Ökonomische Ethik, 2. Aufl., Tübingen 2007; Unternehmensethik. In Vertrauen investieren, Tübingen 2015.

Dr. Ursula Weidenfeld | Business Journalist

Ursula Weidenfeld ist Journalistin, Kolumnistin und Moderatorin in Berlin und Potsdam. Sie studierte Wirtschaftsgeschichte, Germanistik und Volkswirtschaft in Bonn und München und promovierte in Bonn. Nach einem Volontariat an der Georg-von-Holtzbrinck-Schule in Düsseldorf arbeitete sie als Korrespondentin und stellvertretende Ressortleiterin bei der Wirtschaftswoche, bevor sie zum Tagesspiegel nach Berlin ging. 1999 wechselte sie in das Gründungsteam der Financial Times Deutschland, wo sie das Unternehmens-Ressort leitete. Ende 2001 kehrte sie zum Tagesspiegel zurück und wurde 2004 stellvertretende Chefredakteurin. Von 2008 bis 2009 war sie Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins Impulse. Seit 2002 kommentiert sie beim Düsseldorfer Handelsblatt, seit 2008 ist sie Kolumnistin beim Tagesspiegel. Sie ist Herausgeberin des Buchs „Nützliche Aufwendungen? Der Fall Siemens und die Lehren für Unternehmen, die Industrie und Gesellschaft“, das 2011 erschien. 2012 veröffentlichte sie gemeinsam mit dem Spiegel-Journalisten Michael Sauga den Band „Gelduntergang. Wie Banken und Politik unsere Zukunft verspielen.“ 2015 folgte der Band „CEO im Fokus, Lernen von den Besten“, gemeinsam mit Jan Hiesserich. 2014 und 2015 vertrat sie den Lehrstuhl für Journalismus an der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

2007 wurde ihr der Ludwig Erhard Preis für Wirtschaftspublizistik verliehen, seit 2015 leitet sie die Jury für den Preis. 2012 erhielt sie den Karl-Hermann-Flach-Preis.

Bernd J. Wieczorek, Senior Advisor | Egon Zehnder International GmbH

Bernd J. Wieczorek ist heute Senior Advisor und war langjährig Chairman und CEO bei Egon Zehnder International GmbH, einem Beratungsunternehmen mit weltweit über 70 Bürostandorten. Er unterstützt mittelständische Unternehmen und Großkonzerne bei der Evaluierung und Besetzung von Führungs- und Aufsichtsgremien. Auch als Mitbegründer und Vorstandsmitglied des BCCG (Berlin Center of Corporate Governance) setzt er sich intensiv mit der Thematik Aufsichtsrat/Vorstand und Führungsfragen auseinander.
Früher war der studierte Mathematiker Bernd J. Wieczorek als Senior Manager bei Arthur Andersen & Co. in Düsseldorf und Chicago tätig. Er engagiert sich auch gesellschaftlich, u. a. als Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Akademie der Künste, Vorsitzender des Hochschulrates der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Präsidiumsmitglied des VBKI (Verein Berliner Kaufleute und Industrieller) und als stellvertretender Beiratsvorsitzender der innogy-Stiftung. Zudem ist er langjähriges Mitglied im Kuratorium der HHL.

Prof. Dr. Henning Zülch, Chair of Accounting and Auditing | HHL

Prof. Dr. Zülch studierte von 1993 bis 1998 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Wirtschaftswis­senschaft mit dem Schwerpunkt Wirt­schaftsprüfung. Nach seinem Abschluss als Dipl.-Kfm. trat er in die Ernst & Young Deutsche Allgemeine Treuhand AG, Niederlassung Ruhrgebiet, ein und war dort als Prüfungsassistent und später als Teamleiter im Bereich Assurance & Advisory Business Services (AABS) tätig. Gleichzeitig promovierte er am Institut für Revisionswesen von Prof. Dr. Dr. h. c. Jörg Baetge in Münster über ein Thema zur internationalen Rechnungsle­gung.
Von Oktober 2002 bis August 2006 hatte Prof. Dr. Zülch die Juniorprofessur für Unter­nehmensrechnung, insbesondere Internationale Rechnungslegung, an der Technischen Universität Clausthal inne. Seit September 2006 leitet er den Lehrstuhl für Rechnungs­wesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Daneben ist er seit dem Wintersemester 2007/2008 als Gastprofessor an der Universität Wien im Bereich „Selected Foreign Accounting Systems“ tätig.
Prof. Dr. Zülch ist Mitglied in zahlreichen nationalen wie internationalen Fachgremien des Bereiches Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung.
Prof. Dr. Zülch hält seit 2001 Vorträge und Seminare und ist Verfasser von mehr als 300 Publikationen zu Themen der handelsrechtlichen und vorwiegend interna­tionalen Rechnungslegung, zu aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaftsprüfung, zum Themenbereich „Corporate Governance“ sowie zu Fragen der Finanzkommunikation.

Registration

To register for the HHL Forum, please use our conference registration platform. If you participated in the HHL Forum of 2015, you can use your login dates. If not, you have to create a user account on conftool. In a second step you are required to register for the respective event(s) you would like to attend. In your account, you will have access to your registration confirmation as well as your invoice as a PDF file.
You can pay the fee via credit card or SOFORTbanking.

Conference registration platform

The conference registration closes on November 27, 2016.

Fees

EventPriceEarly Bird Price (until October 16)
GuestsConferenceEUR 250EUR 225
DinnerEUR 200
HHL alumni and members of GdF*ConferenceEUR 225EUR 205
DinnerEUR 200
Students of other universitiesConferenceEUR 40EUR 36.00
DinnerEUR 200

Please make sure that you chose the right participant category during the online registration process.

* To benefit from the reduced rate for HHL alumni and members of GdF (Association of Friend of HHL), please enter the appropriate code that you received with your invitation. 

Terms and Conditions

  • The conference fee includes conference materials, meals and refreshments during the breaks and the conference documentation. At both events, the number of participants is limited. Registrations will be accepted in the order they are received.
  • The registration of participation is binding.
  • Each participant has to register separately.
  • If you have to cancel the registration, you get 100% of the registration fee back until 21 days before the start of the event. After this date 50% of the registration fee are refunded until (and including) 5 days before the event. After that, no part of the registration fee will be refunded as well as in the case of no show on the day of the event.
  • After your registration you will receive a confirmation by email. The participant fees are owed upon registration and have to be paid by credit card or SOFORTbanking. Participation is not guaranteed until full payment of the registration fee is received.
  • The conference program may be subject to changes. Payments will be refunded if the conference will be cancelled by the organizer. In that case, the organizer will have no further liability to the client. Registrations remain valid if the conference has to be postponed.

Accommodation

We have reserved a limited number of rooms for the night from December 6 to 7, 2016 in some 3-star or 4-star hotels in Leipzig (all located in the city center with a good transport connection to HHL). For the details see the overview below. Please book your room directly with the hotel using the special registration code or the polling form for Motel One.

Please book as early as possible. Due to a congress and the Xmas market at the same time many hotels in the Leipzig city are fully booked.

The Westin Leipzig ****Seaside Park Hotel Leipzig ****

Gerberstraße 15
04105 Leipzig
Tel. +49 341-9881075
Single room: EUR 101.00 (incl. breakfast)
Double room: EUR 131.00 (incl. breakfast)
reservations(at)westin-leipzig.com
Booking deadline: 04.11.2016
Booking code: HHL Forum

Richard-Wagner-Straße 7
04109 Leipzig
Tel. +49 341-9852707
Single room: EUR 90.00 (incl. breakfast)
Double room: EUR 110.00 (incl. breakfast)
reservierung(at)parkhotelleipzig.de
Booking deadline: 06.11.2016
Booking code: HHL Forum

Motel One Nikolaikirche

Nikolaistraße 23
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 3374370
Single room: EUR 78.50 (incl. breakfast)
Double room: EUR 98.00 (incl. breakfast)
Leipzig-nikolaikirche(at)motel-one.com
Booking deadline: 08.11.2016
Please use this polling form.

 

Supporters

 

 

Previous Conferences

Please find all information about the previous events here.

HHL-Forum 2015

Following the motto „Rethinking Leadership – Leadership and Innovation in Times of Digital Transformation“, the HHL Forum served to encourage a dialog between science and practice as well as an exchange of experiences amongst outstanding experts and decision makers from the economy, science and politics, among them Deutsche Bahn CEO Dr. Rüdiger Grube, innovation expert Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., State Minister for Science and the Arts of the Free State of Saxony Dr. Eva-Maria Stange and Postbank CEO Frank Strauß.

See the Forum-Documentation as Pdf here! (will be published end of 2015)

See all videos from the HHL-Forum 2015 here!

See all images from the HHL-Forum 2015 here. For login date please contact Carmen Gebhardt.

HHL Forum 2014

The HHL Forum 2014 took place under the headline of “Markets and Morals” on the 19th and 20th of November, 2014 in Leipzig.

Markets and competition are the basis of our wealth and well-being. Yet, according to public opinion, there are countless grievances which are attributed to the market economic system such as the growing inequality and the prevalence of exploitation or other scandals. Indeed, the relationship between markets and morals is tension-filled.  The HHL Leipzig Graduate School of Management and the Wittenberg Centre for Global Ethics came together to shed light on this challenging topic at the HHL Forum, “Re-thinking Leadership”. Together with representatives from business, academia, and civil society, amont others Prof. Dr. Gerhard Casper, Prof. Dr. Dr. Karl Homann, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber, Prof. Dr. Ulrich Lehner, Prof. Dr. Jürgen Strube and Stephen B. Young, we discussed the moral quality of the market economy and the requisite conditions.

See the Forum-Documentation as Pdf here!

See all images from the HHL-Forum 2014 here. For login date please contact Carmen Gebhardt.

HHL Forum 2013

HHL Leipzig Graduate School of Management hosted its annual “HHL Forum – Rethinking Leadership” on November 21, 2013. That HHL Forum focused on the role of communication in leadership – especially in today’s times of permanent change. Alongside fundamental discussions on the topic of communication and leadership, moderated panels and keynotes laid a special focus on thematic areas such as „Financial Markets Communication” or “Storytelling and Leadership”. Among the speakers again were renowned representatives of business, science and politics, such as Achim Berg, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Dr. Jürgen Hambrecht and Dr. Heinrich Weiss.

See the Forum-Documentation as Pdf here!

See all videos from the HHL-Forum 2013 here!

See all images from the HHL-Forum 2013 here. For login date please contact Carmen Gebhardt.


HHL Forum 2012

Does the growing competition which is accelerating due to technological progress and globalization conflict with the concept of sustainability or does it represent a prerequisite for lasting entrepreneurial success and a sustainable, across-the-board development of the economy?
Following the general motto "Rethinking Leadership", renowned experts from the economy and science offered their views on this question.
In addition to discussing the field of tension between dynamic competition and sustainability, the panelists also covered the topics of finance and regulation, sustainability accounting and the latest methods of strategic leadership.

See the Forum-Documentation as Pdf here!

See all videos from the HHL-Forum 2012 here!

See all images from the HHL-Forum 2012 here. For login date please contact Carmen Gebhardt.

HHL-Forum 2011

The latest financial and economic crises have raised questions about the reasons, the lessons to be learned as well as a re-orientation of management training. The 2011 HHL Forum looked into these topics – with a clear focus on the three core fields of leadership, corporate governance and compliance. High-ranking personalities from the economy, science and politics discussed the subjects. The goal was to define an essential road map and to design sustainable leadership models.

See the Forum-Documentation as Pdf here!

See all videos from the HHL-Forum 2011 here!

Contact

Any questions? We are here for you!

Carmen Gebhardt
Event Manager
T +49 341 9851-873
F +49 341 9851-888-873
carmen.gebhardt(at)hhl.de

Accreditation & Rankings

Among the leading EMBA
programs worldwide

Top 3 in Germany

#6 for salaries worldwide

Top 5 in Germany

Favorite business school
in Germany