Unternehmensbewertung kompakt

Methoden für die Ermittlung des Unternehmenswerts – maßgeschneidert für den Mittelstand

Die marktgerechte Wertermittlung eines Unternehmens, sei es im Nachfolgeprozess oder bei möglichen Übernahmen bzw. Fusionen, ist essenziell, stellt jedoch in der Praxis eine komplexe Herausforderung dar. Unser Seminar bietet Ihnen einen fundierten Überblick zu den in der Unternehmenspraxis eingesetzten Bewertungsmethoden. Gemeinsam mit Ihnen diskutieren wir Vor- und Nachteile der Methoden und Ihre Anwendbarkeit bei speziellen Bewertungsanlässen. Unsere erfahrenen Referenten präsentieren Ihnen tatsächliche Bewertungsbeispiele aus ihrer täglichen Arbeit mit allen aufgetretenen Herausforderungen. Anhand einer Fallstudie erproben Sie die vorgestellten Konzepte direkt im Seminar.

Zielgruppe

Inhaber, Vorstände und Geschäftsführer, Führungskräfte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Beteiligungsfinanzierer, Bankberater

Abschluss

  • HHL-Hochschulzertifikat

Termine

  • 11.10.2019, 10:00-17:00 Uhr
  • 28.02.2020, 10:00-17:00 Uhr
  • 20.04.2020, 10:00-17:00 Uhr

Seminarort

HHL Leipzig Graduate School of Management
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Dauer

  • 1 Tag

Programmsprache

  • Deutsch

Ziele

  • Schaffen eines Verständnisses zum grundsätzlichen Vorgehen bei einer Bewertung und den relevantesten Methoden
  • Vermittlung eines praxisorientierten Umsetzungsvorgehens für alle relevanten Methoden inkl. der Behandlung möglicher Fallstricke
  • Vermittlung spezifischer Anpassungsmöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • Direktes Erproben der Methoden anhand eines Fallbeispiels
  • Identifikation der Treiber (m)eines Unternehmenswertes

Inhalte

  • Vorstellung der Anwendungsfelder, sowie der Vor- und Nachteile verschiedener Bewertungsansätze
  • Vertiefung des Multiplikatorverfahrens, inkl. Diskussion a) diverser Multiplikatorarten und Ihre Anwendbarkeit, b) notwendiger Berechnungsanpassungen zur Herstellung der Vergleichbarkeit von Unternehmen und c) möglicher Ansätze zur Anpassung des Verfahrens im Mittelstandskontext
  • Vertiefung des Discounted-Cashflow-Verfahrens mit gewichteten Gesamtkapitalkosten (WACC) und des Ertragswertverfahrens nach IDW S1, inkl. Diskussion a) der für beide Verfahren benötigten Finanzplanung, der Abschätzung der jeweiligen Kapitalkosten, der weiteren Planungsprämissen und systematischer Unterschiede der Verfahrensergebnisse
  • Anwendung der erlernten Techniken in einer Fallstudie

Unsere Dozenten

Prof. Dr. Alexander Lahmann
Sparkassen-Finanzgruppe Professur für M&A im Mittelstand
Zur Person
Maximilian Schreiter
Sparkassen-Finanzgruppe Professur für M&A im Mittelstand

Termine

  • 11.10.2019, 10:00-17:00 Uhr
  • 28.02.2020, 10:00-17:00 Uhr
  • 20.04.2020, 10:00-17:00 Uhr

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr für das Seminar beträgt EUR 695,00 (netto) inkl. Programm-Materialien und Dienstleistungen (ohne Reise- und Übernachtungskosten).
Das Seminar ist umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21 Buchst. a und Nr. 22 Buchst. a UStG.

Bitte melden Sie sich für das Seminar an per Fax mit unserem Anmeldeformular unter +49 341 9851-833 oder per E-Mail unter executive@hhl.de.

Sie interessieren sich für unser Programm? Ich bin für Sie da:

Jana Näther
Director Executive Education