Univ.-Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff

Wissenschaft soll praxisverwertbares Wissen mehren
und nicht Modelle im Elfenbeinturm schreinern.

Seit 2013 bin ich an der HHL als Academic Director am Center for Health Care Management and Regulation für das Fachgebiet „International Health Care and Hospital Management“ zuständig. Zuvor hatte ich eine Professur für Krankenhaus-Management an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster inne.

Die HHL steht für beides: anwendungsbezogene Forschung auf internationalem Niveau und praxisorientierte Lehre mit wissenschaftlicher Fundierung. Mein Berufsweg ist ebenfalls geprägt durch die Verschränkung von Praxis und Wissenschaft. In der Funktion des Kaufmännischen Geschäftsführers war ich Mitglied des Vorstands der Universitätskliniken Gießen. Nach einer Tätigkeit als leitender Manager für Organisation, IT-Management und Logistiksysteme in der Automobilbranche, übernahm ich 1994 die Leitung des Centrums für Krankenhaus-Management an der Universität Münster. Ich bin Mitglied mehrerer Aufsichtsräte in der Industrie und im Krankenhausbereich.

Meine Forschung ist translational orientiert und einerseits fokussiert auf die Analyse von Fehlsteuerungseffekten in der Gesundheitswirtschaft und bezieht sich andererseits auf konkrete Fragestellungen in den Bereichen Supply Chain Management, OP-Management, Health Technology Assessment und Leadership. Darüber hinaus forsche ich auf dem Gebiet der medizinischen Versorgung von Populationen: Ich leitete die REDIA-Studie über Rehabilitation, entwickelte ein Konzept für die Versorgung von Patienten mit altersbedingter Makula-Degeneration und erarbeitete Ansätze zur Verbesserung der prä- und postoperativen Infektionsprophylaxe im Rahmen der EU-Projekte „health-i-care“ und „EurSafety Health-Net“.
Ich leite die Special Interest Group „Best Practices and Benchmarking of Hospitals and Health Care Systems” der European Health Management Association (EHMA) und bin Senior Reviewer des Journals „Frontiers in Public Health“.

Publikationen