Juniorprofessur für Handels-
und Multi-Channel-Management

Überblick

Förderer

  • Douglas
  • Postbank
  • Tom Tailor
  • Wiethe Group

Akademische Gruppe an der HHL

Sustainability and Competititveness

Juniorprofessor

Jun.-Prof. Dr. Erik Maier

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lennard Schmidt

Forschungsschwerpunkte

  • Struktur und Entwicklung von Retailkanälen
  • Einflussfaktoren des Kaufverhaltens
  • Point-of-Sale-Marketing (offline/online)
  • Preisgestaltung

Lehrveranstaltungen

  • E-Business
  • E-Commerce
  • Marketing Management
  • Service and Retail Management

Digitales Handeln braucht digitales Marketing.

 

Jun.-Prof. Dr. Erik Maier
Juniorprofessur für Handels- und Multi-Channel-Management
Profil lesen

Was wir tun

Der Handel von heute hat sich stark gewandelt. Die Mehrzahl der Händler akzeptiert, dass nicht entweder der Online- oder der Offlinehandel sich in einem Nullsummenspiel durchsetzt. Onlinehändler  eröffnen Filialen, um neue Zielgruppen anzusprechen; stationäre Händler versuchen, mit eigenen Onlineangeboten konkurrenzfähig zu bleiben. Kurz: Erweiterung und Integration der Verkaufskanäle, das sogenannte „Omni-Channeling“, wird zum neuen Standard.

Dadurch findet der Kaufprozess heute nicht mehr ausschließlich in einem Verkaufskanal statt. Konnten Kunden früher „einfach“ über eine Filiale in der Innenstadt gewonnen, und Umsätze über eine Vervielfachung der Filialen gesteigert werden, so müssen Unternehmen heute in einem überregionalen und zunehmend digitalen Wettbewerb bestehen. Digitales Marketing ist eines der Werkzeuge, die von etablierten und neuen Händlern hier als besonders wichtig genannt werden. Durch digitale Verhaltensdaten hat tägliche Marketingeffizienzmessung und A/B-Tests das unregelmäßige Bauchgefühl der Werbewirkungsforschung abgelöst. Doch steigende Onlinewerbekosten und eine zunehmende strategische Abhängigkeit von bestimmten Werbekanälen erschweren die Kundengewinnung.

Die Juniorprofessur für Handels- und Multi-Channel-Management beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf Hersteller und Händler von Konsumgütern. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Vermittlung und Weiterentwicklung des digitalen Handwerkszeugs, besonders im Bereich des Onlinemarketings.

Diese Schwerpunkte finden sich in allen Arbeitsbereichen der Juniorprofessur. In der Lehre befassen wir uns beispielsweise mit digitalen Geschäftsmodellen (z.B. in der Veranstaltung „E-Business“). Die Forschung widmet sich komplexeren Themen des modernen Handelns (z.B. Entwicklung einer Methode zur Analyse der Kundenströme in Mehrkanalnetzwerken aus Offline-, Online- und Mobilshop). Im Re-Invent Retail Think Tank versuchen wir, Diskussionen zu aktuellen Themen anzustoßen, z.B. über regelmäßige Praxisstudien oder einen Blog (www.handels.blog).