Kramerstiftung


Die Gesellschaft von morgen schon heute gestalten


Kramerstiftung

"Wie gut wir die Herausforderungen von morgen meistern, hängt stark von den Fähigkeiten der künftigen Generationen ab."
– Georg Milbradt –

Schließen Sie sich uns an, die Gesellschaft von morgen schon heute zu gestalten.

News
12/07/2016 top Rethinking Leadership: The Leipzig Leadership Model Compass in turbulent times Read ›
08/17/2016 Further Progress in Documenting the History of the First Business School Established in Germany Read ›
05/13/2016 Excellence: Milbradt Awards Scholarships to Outstanding HHL Students Read ›

Stiftungen für nachhaltiges Engagement

Das Thema Nachhaltigkeit wird in der betriebswirtschaftlichen Ausbildung an der HHL Leipzig Graduate School of Management großgeschrieben. Aber nicht nur in der Forschung und Lehre spielt es eine wichtige Rolle, sondern auch in der langfristigen Sicherung der finanziellen Basis der Hochschule. Dazu wurde die Kramerstiftung gegründet: Ihr einziger Zweck die Förderung der HHL.

Unsere Ziele

Um das Stiftungsvermögen in den nächsten Jahren weiter zu erhöhen, möchten wir Stifter gewinnen – Förderer mit dem Willen, sich für die Ausbildung einer verantwortungsbewussten und leistungsfähigen künftigen Führungselite und damit für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu engagieren.
Für große Stiftungsprojekte, bieten wir die Möglichkeit, eine Stiftung mit Ihrem Namen unter der Schirmherrschaft der Kramerstiftung zu gründen, wie auch bei der HHL Alumni Trust Foundation.

Wir würden uns freuen Sie kennen zu lernen und mit Ihnen die Details Ihres Beitrages und mögliche Steueroptionen zu besprechen.

Warum Sie uns unterstützen sollten

Ihre Unterstützung für die Kramerstiftung hilft in vielerlei Hinsicht:

  • Sie trägt dazu bei, unsere Gesellschaft erfolgreich zu machen.
  • Sie hilft der nächsten Generation von Führungskräften dabei zu lernen, Verantwortung zu übernehmen.
  • Sie sorgt dafür, dass Ihre persönliche Erfolgsgeschichte eine nachhaltige Wirkung erzielt.

Beteiligen Sie sich an der Kramerstiftung und gestalten Sie die HHL auf lange Sicht mit. Sie können vorgeben, welchen Bereich oder welches Thema Sie unterstützen möchten und können an allen Entwicklungen beteiligt werden.

Wie Sie uns unterstützen können

  • Erwerben Sie ideelle Anteile in Form einer "Zukunftsaktie" in Platinum, Gold oder Silber (10.000 Euro, 7.500 Euro, 5.000 Euro), oder
  • sponsern Sie eine Departmentbibliothek oder das Audimax, welche dann Ihren Namen tragen
  • fördern Sie direkt Forschung und Lehre indem Sie einen Lehrstuhl finanzieren oder ausgewählten Studenten ein Stipendium zur Verfügung stellen
  • gründen und benennen Sie eine Unterstiftung* unter der Schirmherrschaft der Kramerstiftung – ein sichtbares Zeichen Ihres sozialen Engagements

*(Die steuerliche Situation für Stiftende und Stiftungen wurde durch das Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements 2007 erheblich verbessert.)

Wir würden uns freuen, weitere Details mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch klären zu können.

Bankverbindung

Wir freuen uns sehr auf Ihre Zustiftung zur Kramerstiftung der HHL:

Empfänger: Kramerstiftung der HHL
Bank: Deutsche Bank AG
Bankleitzahl: 860 700 00
Kontonummer: 171 991 300
IBAN: DE90 8607 0000 0171 9913 00
BIC (SWIFT CODE): DEUTDE8LXXX
Verwendungszweck: Zustiftung

Kontakt

Dipl.-Kffr. Vera Götz
Assistant Kramer Foundation
T +49 341 9851-812
F +49 341 9851-888 812
info@kramerstiftung.de

Über uns

Vorstand

Die täglichen Geschäfte der Kramerstiftung werden durch dessen Vorstand unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Georg Milbradt und Prof. Winfried Pinninghoff sowie durch Dr. Gerd Robertz als Vize-Vorsitzenderm geführt.

Kuratorium

Beschließendes Organ ist ein Kuratorium, dem neben der Gründerin (IHK zu Leipzig) Vertreter von Unternehmen und Institutionen angehören, die der Stiftung maßgebliche Beträge zuwenden.

Geschichte

Nur gemeinsam meistern wir die Zukunft!
Das sagten sich Leipziger Kaufleute und gründeten im Jahre 1278 eine gemeinsame Körperschaft – die Leipziger Kramerinnung. Über Jahrhunderte prägte sie die Wirtschaftsregion nachhaltig. Als sie sich 1887 auflöste, reagierte die noch junge Handelskammer zu Leipzig und schuf aus ihrem Vermögen eine neue, kraftvolle Institution – die Kramerstiftung. Auch ihr Zweck war die erfolgreiche Gestaltung der Zukunft: Der aus dem Stiftungskapital erzielte Zinsgewinn diente der Förderung der handelswissenschaftlichen Ausbildung in der Gründerregion Leipzig.
 
Als sich die Weltwirtschaftskrise abzeichnete, musste die Kramerstiftung 1927 aufgelöst werden, und nach dem Zweiten Weltkrieg war ihre Reaktivierung politisch nicht gewollt. Im Jahre 1991 beschloss die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig die Neugründung einer Stiftung nach dem guten Vorbild der Kramerstiftung.
 
So entstand die „neue“ Kramerstiftung als eine Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Leipzig. Genau wie ihr historisches Vorbild entsprang sie der Erkenntnis, dass eine Volkswirtschaft nur so stark sein kann wie der unternehmerische Nachwuchs, den sie hervorbringt. Deswegen besteht der alleinige Stiftungszweck der Kramerstiftung heute darin, den Aufbau und die Entwicklung der Handelshochschule Leipzig zu fördern – der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule Deutschlands.

Unterstützer

Wir sind den Stiftern der Kramerstiftung sehr dankbar

Unternehmen und Organisationen

  • Alte Leipziger Lebensversicherung aG, Oberursel
  • b&m management, Zürich, Schweiz
  • Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, München
  • Beatrice Deutschland GmbH, Paderborn
  • BGH Edelstahlwerke GmbH, Freital
  • BMW AG, Werk Leipzig
  • Bueromoebel Mueller Sachsen GmbH, Leipzig
  • Cargill GmbH, Krefeld
  • Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
  • CosiFan Computersysteme GmbH, Leipzig
  • Deloitte & Touche GmbH, Leipzig
  • Deutsche Bahn AG, Berlin
  • Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main
  • Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Leipzig
  • Deutsche Industriebank AG, Leipzig
  • Dow Olefinverbund GmbH, Schkopau
  • Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG, Stuttgart
  • E. Breuninger GmbH & Co., Leipzig
  • Ernst & Young AG, Berlin
  • Festo AG & Co. KG, Esslingen-Berkheim
  • Festo Corporation, Hauppage (New York), USA
  • Goldman, Sachs & Co. oHG, Frankfurt/Main
  • Henkel KGaA, Düsseldorf
  • HL komm Telekommunikations GmbH, Leipzig
  • IMMO100 Gesellschaft mbH, Leipzig
  • Kinowelt GmbH, Leipzig
  • KODA Stanz- und Biegetechnik GmbH, Dortmund
  • Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH Kreiskrankenhaus Greiz GmbH, Greiz/Thuringia
  • Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH, Leipzig
  • Merkur Bank KGaA
  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • PricewaterhouseCoopers AG, Frankfurt/Main
  • Randstad Deutschland, Eschborn
  • Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  • Roland Berger Strategy Consultants, München
  • Sachsen Bank ehemals Sachsen LB), Leipzig
  • Siemens AG, Leipzig
  • Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
  • Stadtwerke Leipzig GmbH
  • Telefonanlagenbau Spanka GmbH, Schkeuditz
  • TOM TAILOR Holding AG, Hamburg
  • UNIPLAN International GmbH & Co KG, Kerpen
  • Veolia Wasser GmbH, Leipzig
  • VNG Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft, Leipzig
  • Wachsonian GmbH, Leipzig
  • Weber Rohrleitungsbau GmbH & Co. KG
  • WIPConceptWinfriedPinninghoff, Leipzig
  • Wohnungsgenossenschaft Transport eG

Wir sind für die Pro-Bono-Unterstützung der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Leipzig dankbar.

Alumni

  • Adrian Kreller, Berlin
  • Alexander Perske, Barsbüttel
  • Alexander Sonntag
  • Alexander von Reden,  Leipzig
  • André Rothe, Stuttgart
  • Andreas, Björn, Martin (K13)
  • Andreas Frisch, Frankfurt/Main
  • Anja Ritchie, Frankfurt
  • Christian Pfingsten, Duesseldorf
  • Christoph Stancke, Hamburg
  • Ciarán O’Leary, Munich
  • Clemens Graf zu Castell-Castell, Castell
  • Daniel Kirchhof, Leipzig
  • Daniel Theuerkauf, London
  • Dr. Alfred Oetker, Bielefeld
  • Dr. Burkhart Eymer, Luebeck
  • Dr. Christian Carl Kauffmann, Hamburg
  • Dr. Christian Elsner, Leipzig
  • Dr. Christiane Springer, Leipzig
  • Dr. Elmar Günther, Darmstadt
  • Dr. Emilio Matthaei, Oxford
  • Dr. Gerd und Nicola Robertz
  • Dr. Johannes Graßmann, Dachau
  • Dr. Kerstin Faaß & Tobias Fehre, Frankfurt/Main
  • Dr. Matthias Afting, Krailling
  • Dr. Michael Rau, Frankfurt/Main
  • Dr. Niklas Darijtschuk, Verl
  • Dr. Philipp Päuser, Berlin
  • Dr. Vivek Velamuri, MBA class of 2006, Leipzig
  • Dr. Wolfgang Gänswein, Düsseldorf
  • Familie Detlev von Plato, Heiligenthal/Lueneburg
  • Felix Ludwig (K3)
  • Florian Kielhorn, Hamburg
  • Frank Wilhelmi, Heidelberg
  • Franz Koch, Berlin
  • Friedrich von Ploetz, Berlin
  • Heiko Mittelhamm
  • Henrike Simon
  • Hubertus Scherer jun., Hannover
  • in memoriam Florian Zinsmeister, Straubing
  • Ivy League Organizing Team 2006 / K20
  • Ivy League Organizing Team 2007 / K21 & M.Sc.1
  • Janes Grotelüschen, München
  • Jürgen Eschment
  • K13 of HHL
  • K19 of HHL
  • Kai Schultz, Erlangen
  • Katharina Rosenbohm, Frankfurt/Main
  • Lars Wulfken, Hamburg
  • Lutz Kregel, Frankfurt am Main
  • Marco Minnerup, Oberursel
  • Marco Ziemski, Gütersloh
  • Markus Schmitt, Bad Soden
  • Markus Weber
  • Michael Odenthal, München
  • Michael Petersen, Leipzig
  • Michael Veit, Munich
  • Nadim Iraki, Berlin
  • Nico Mateew, Leipzig
  • Oliver Beckel, Leipzig
  • P2 of HHL
  • Peter Albert, Dresden
  • Peter Dorsch, Leipzig
  • Philipp Joas, München
  • René Brembach, Berlin
  • Roland Drapatz, Hamburg
  • Roland Hauke, Hannover
  • Sebastian Just, Munich
  • Tatiana & Sebastian Steusloff, Frankfurt/Main
  • The Terboven Family, Rheinberg
  • The Uhlig Family, Oberursel
  • Thomas Butzlaff, Berlin
  • Thorsten Becker, Hamburg

Weitere private Sponsoren

  • Anja Nietzschmann, Taucha
  • Bernhard Walter, Frankfurt/Main
  • Bettina Kudla, Leipzig
  • Christian Freiherr von Humboldt-Dachroeden
  • Dr. Alois & Antonella Waldburg-Zeil, Leipzig
  • Dr. Andreas Schmidt, Berlin
  • Dr. Arend Oetker, Berlin
  • Dr. Hans-Dietrich Winkhaus, Duesseldorf
  • Dr. Hans-Paul Bürkner, Frankfurt/Main
  • Dr. Johannes Habbig, Bergisch Gladbach
  • Dr. Judith Marquardt, Halle (Saale)
  • Dr. jur. Dr. h. c. Ludwig Trippen, Muenster
  • Dr. Nikolaus Petersen, Leipzig
  • Dr. Norbert Emmerich, Muenster
  • Dr. Siegfried Luther, Guetersloh
  • Hajo Graf Vitzthum, Lüneburg
  • Hans-Peter Wehner, Cologne
  • Harald & Nicola Lehmkuehler, Warendorf
  • Irena Tomys, Mirkow
  • Karl Kolle, Dortmund
  • Ludwig-Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Bad Laasphe
  • Meike Wachs, Leipzig
  • Peter Krakow, Leipzig 
  • Petra Spanka, Leipzig
  • Prof. Dr. Andreas Pinkwart
  • Prof. Dr. Andreas Suchanek, Berlin
  • Prof. Dr. Bernhard & Gisela Schwetzler, Leipzig
  • Prof. Dr. Christian Milow, Kronberg
  • Prof. Dr. Dieter J. Pommerening, Hamburg
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Wiesmeth, Leipzig
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Forster, Frankfurt/Main
  • Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Muenster
  • Prof. Dr. Dr. Helmut Sihler, Poertschach am Woerthersee, Austria
  • Prof. Dr. Gert Assmus, Hanover (New Hampshire), USA
  • Prof. Dr. Hans Göschel, Leipzig
  • Prof. Dr. Kathrin Moeslein, Leipzig
  • Prof. Winfried & Ute Pinninghoff, Luedinghausen
  • Silvia & Harald Hungenberg, Lich
  • Stephan Schroeter, Leipzig
  • The Dr. Enders Family, Bornheim

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Dipl.-Kffr. Vera Götz
Assistentin Kramerstiftung
T +49 341 9851-640
F +49 341 9851-888 812
vera.goetz(at)hhl.de
Geschäftsführung
Gesellschaft der Freunde der HHL

Akkreditierungen & Rankings

Unter den führenden EMBA
Programmen weltweit

Top 3 in Deutschland

#6 für Gehälter weltweit

Top 5 in Deutschland

Beliebteste Business School
in Deustschland