Top im Deutschen Startup Monitor

Die HHL gehört zu den Top 10 deutschen Universitäten, die nachhaltig Unternehmergeist und Startup-Gründungen fördern.

Der Deutsche Startup-Monitor (DSM) 2018 hat erneut ausgewertet, wie viele Gründer und Gründerinnen von Startups an welcher Universität studiert haben. Das Ranking zeigt also die Top 10 der Business Schools und Wirtschaftsunis, die nachweislich Unternehmergeist verstehen und die Startupszene ihrer Region unterstützen. Viele erfolgreiche deutsche Gründer studierten an der HHL Leipzig Graduate School of Management und katapultieren die HHL damit auf Platz 7, knapp hinter die großen Studienanbieter TU München, TU Berlin, FU Berlin oder Mannheim und Aachen.

„Dies ist eine Bestätigung der unternehmerischen Strategie der HHL und eine sehr gute Nachricht kurz nach dem 120-jährigen Jubiläum der HHL …“, sagt Prof. Dr. Stephan Stubner, Dekan der HHL.

Gemeinsame Studie von DSM und KMPG

Der DSM wird vom Bundesverband Deutscher Startups (BVDS) und KPMG herausgegeben. Der im September 2012 in Berlin gegründete BVDS erläutert und vertritt die Interessen, Positionen und Anliegen von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. KPMG ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften mit rund 200.000 Mitarbeitern weltweit. Mit 1.550 Start-ups mit 17.647 Mitarbeitern und 3.763 Gründern ist der DSM eine umfassende Darstellung der Startup-Szene in Deutschland. Die Unterstützung des diesjährigen DSM durch relevante Akteure ist größer denn je: Mehr als 300 Partner haben die Umfrage in ihren Netzwerken verbreitet und damit zu einem differenzierten Blick auf Startups in ganz Deutschland beigetragen. Gründer und Mitglieder des Managements von Startups hatten die Möglichkeit, an der Online-Umfrage zum DSM teilzunehmen. Im Mai erhielten sie einen speziellen Umfrage-Link, der exklusiv vom Startup-Verband und den ausgewählten Netzwerkpartnern verteilt wurde.
Die Präsentation des DSM wurde in diesem Jahr bei der Movinga GmbH organisiert. Nach einer kurzen Einführung durch Alexander Hirschfeld und Marie Westphal (beide BVDS), stellten Florian Nöll (Vorsitzender des BVDS), Tim Dümichen (Partner bei KPMG – Sponsor des DSM) und Co-Autor Prof. Dr. med. Tobias Kollmann (Universität Duisburg-Essen) die diesjährigen Umfrageergebnisse vor. Das DSM bietet erstmals einen detaillierten Einblick in die Motivation der Gründer, neue Erkenntnisse über die Bedeutung der digitalen Expertise und die Rolle von Schlüsseltechnologien wie künstlicher Intelligenz.

Erfolgreicher Inkubator und Accelerator

Die HHL Leipzig Graduate School of Management hat sich zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen mit mehr als 280 Start-ups entwickelt, die von HHL-Alumni in den letzten 20 Jahren gegründet wurden. Durch das unternehmerische Engagement der Gründer wurden bereits mehr als 10.000 Arbeitsplätze geschaffen. Die Absolventen der HHL haben vier der seltenen deutschen Einhörner gegründet (Unternehmen im Wert von mehr als 1 Milliarde US-Dollar) – Trivago, Delivery Hero, AboutYout und Auto1 -, sowie inzwischen sehr bekannte Markenunternehmen etabliert wie Mister Spex, Coffee Circle, Kale and Me, Lecturio oder Flaconi. SpinLab – Der HHL Accelerator wurde von der Rheinischen Fachhochschule Köln in einem nationalen Ranking mit Goldstatus ausgezeichnet.
Bereits 2013, 2014 und 2017 erreichte die HHL bereits einen der drei ersten Plätze als beste unternehmerische Universität in Deutschland im Startup-Radar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und des Bundesministeriums für Wirtschaft (BWMi).

Der Deutsche Startup Monitor 2018

Unternehmertum an der HHL

#accelerate #startup #feiern