Financial Times Ranking 2019: HHL Master in Management mit Spitzenwerten

Absolventen der Handelshochschule Leipzig (HHL) haben beste Voraussetzungen, um weltweit in hochdotierte Spitzenpositionen zu gelangen. Das ist das Ergebnis des heute von der Financial Times veröffentlichten Management Rankings 2019 (Financial Times Global Masters in Management Ranking 2019).

Top Ranking Position in Gehalt und Karriereberatung

Demnach erhalten HHL-Absolventen drei Jahre nach ihrem Studium an der Handelshochschule Leipzig Durchschnittsgehälter, die europaweit auf Platz 4 liegen und weltweit auf Platz 6. Auch die Karriereberater der HHL sind nach den Untersuchungen des anerkannten FT-Rankings Spitze: der HHL Career Service erreicht den sechsten Platz weltweit.

HHL Master in Management Programm: #2 in Deutschland, #24 weltweit

Damit liegt die älteste deutsche Handelshochschule 2019  mit dem Master in Management Programm deutschlandweit auf Platz 2. Weltweit konnte sich die Leipziger Business School Platz 24 sichern. Damit hat sich die renommierte private Universität noch einmal um 9 Plätze verbessert im Vergleich zum Vorjahr. Die HHL lässt in diesem Ranking eine große Zahl namhafter internationaler Universitäten hinter sich.

HHL-Rektor Prof. Dr. Stephan Stubner:

Wir arbeiten permanent daran, unsere Business-School zu optimieren, um unseren Studenten eine erstklassige Ausbildung zu bieten. Daher freuen wir uns außerordentlich, dass unsere Masterprogramme laut dem wichtigen FT-Ranking  zu den führenden in der Welt zählen. Diese Bestätigung für die Qualität unserer Ausbildung nehmen wir als Ansporn, unseren  Zukunftskurs, den wir mit  Augenmerk auf neue Technologien, auf kompetentes Führen und auf nachhaltiges Unternehmertum eingeschlagen haben, weiter zu gehen.

Das FT Global Masters in Management Ranking

Das FT Global Masters in Management Ranking 2019, das 100 Business-Schools auswertet, gilt als einer der international bedeutendsten Besten-Kataloge für Master in Management-Programmen weltweit. Für das Ranking werden Daten aus zwei Umfragen zusammengeführt. Zum einen werden die Absolventen der Hochschulen befragt, die drei Jahre zuvor ihr Studium beendet haben. Zum anderen werden eigene Angaben der Hochschulen einbezogen, wie z.B. die Diversität der Studierenden oder die Internationalität der Programme.

HHL-Absolventin Carolin Schäfer, die jetzt als Senior Consultant und Co-Leader der Praxisgruppe “Digital” bei Volkswagen Consulting arbeitet, über ihr HHL-Studium:

Das Managementstudium an der HHL hat mich sehr gut auf meine jetzige Tätigkeit als Unternehmensberaterin vorbereitet. Vor allem die Gruppenarbeiten, das studentische Beratungsprojekt und Kurse wie “Problem Solving and Communication” haben mir klar vor Augen gehalten, worauf es im Berufsleben ankommt. Darüber hinaus fand ich den Career Service sehr hilfreich, der mir auch wertvolle Kontakte zu erstklassigen Unternehmensberatungen vermittelte.

Über die HHL

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist eine universitäre private Wirtschaftshochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht und eine der führenden Business Schools in Deutschland und der Welt. Ziel der HHL ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Dabei orientiert sich die HHL auch 121 Jahre nach ihrer Gründung am Leitbild des ehrbaren Kaufmannes, welches über die genannten Tugenden hinaus auch für langfristiges Denken und Effektivität steht. Die HHL steht auf den drei Säulen Unternehmertum, Nachhaltigkeit und Führung und bereitet auf die Herausforderungen der digitalen Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft vor.