Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship


Prof. Dr. Andreas Pinkwart


Überblick

Stiftungsfonds Deutsche Bank
Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship

Förderer

Stiftungsfonds Deutsche Bank
im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Stifterverband 

Akademische Gruppe

Innovation and Entrepreneurship

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Andreas Pinkwart (beurlaubt)
Dr. Dorian Proksch (Kommissarische Lehrstuhlvertretung)

Teamassistentin

Franziska Greim

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Simone Haubner
Carolin Wilde

Lehrveranstaltungen

Advanced Intra-/Entrepreneurship
Corporate Innovation Seminar
Innovation Management
Executive Education

Forschungsschwerpunkte

Digitalisierung im Innovationsmanagement
Nationale Innovationssysteme
Innovationsmanagement im Gesundheitswesen
Unternehmerische Innovation in der Bioökonomie
Soziales Unternehmertum
Risikokapital und Private Equity 

Netzwerk

Basislager Coworking, Leipzig
Deutsches Biomasse Forschungszentrum (DBFZ), Leipzig
Digital Hub Leipzig
FGF - Förderkreis Gründungs-Forschung e.V.
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig
Selbst Management Initiative Leipzig (SMILE)
Social Impact Lab, Gründerzentrum für junge Gründer und sozialinnovative Startups, Leipzig
SpinLab - The HHL Accelerator
Technische Universität Dresden
Universität Leipzig

Profil

There’s lots of bad reasons to start a company. But there’s only one good, legitimate reason, and I think you know what it is: it’s to change the world.
(Phil Libin, Mitgründer von Evernote)

Entrepreneurship ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Lehre an der HHL. Mit über 250 Startups, die bislang von HHL-Absolventen gegründet wurden, sind wir eine der ältesten Institutionen mit gutem Nährboden für zukünftige Gründer.

Unsere Arbeit konzentriert sich auf das Innovationsmanagement bei der Gründung neuer Unternehmen und in bestehenden Unternehmen, wobei der Schwerpunkt auf innovativen Firmengründungen und dem Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft liegt. Das Ziel des Lehrstuhls ist es, einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer in der Forschung und in der Lehre umzusetzen.

Der Unterricht ist interaktiv und praxisbezogen, und unsere Lehrveranstaltungen werden durch unser großes Netzwerk von Unternehmern und Innovatoren am Markt bereichert, die als Gastdozenten unsere Lehrkräfte unterstützen.

Lehre

Der Lehrstuhl bietet mehrere Lehrveranstaltungen für die Studenten der M.Sc.- und MBA-Programme und in der Executive Education in an. Unser Ziel ist es, das unternehmerische Denken und Innovationswissen der Studenten weiterzuentwickeln und ihnen die richtigen Werkzeuge aus Theorie und Praxis zu vermitteln, die ihnen bei der Gründung ihres eigenen Unternehmens helfen können. Auch geht es uns darum zu verdeutlichen, wie globale Unternehmen angesichts der starken Konkurrenz auf den Märkten und der sich schnell verändernden Technologien weltweit bestehen können. Die Lehrveranstaltungen ermöglichen die Interaktion zwischen den Studenten, und aus unserem großen Netzwerk von erfolgreichen Startup-Gründern und Innovatoren begrüßen wir regelmäßig Gäste in unseren Lehrveranstaltungen.

Advanced Intra-/Entrepreneurship

Im Kurs Advanced Intra-/ Entrepreneurship erhalten Studenten ein tieferes Verständnis von Entrepreneurship im Kontext von großen Unternehmen und Startups sowie von den Möglichkeiten derer Zusammenarbeit. Am Ende des Kurses werden die Studenten in der Lage sein die unterschiedlichen Formen von unternehmerischen Gründungsaktivitäten zu unterscheiden, die Balance zwischen Erschließung und Ausbeutung zu verstehen, den Unterschied und die Bewertung von Spin-Offs und Spin-Ins kennenlernen, das Corporate Venture Capital einordnen können, Acceleratoren verstehen und die Konzepte externer Kooperation für das Unternehmertum zu lernen und zu bewerten.

Innovation Management

Studenten erfahren, wie unterschiedliche Arten von Innovationen gemanagt werden. Dazu betrachten wir den gesamten Innovationsmanagementprozess, von der Ideenfindung bis zur Vermarktung des realisierten Produktes. Außerdem befassen wir uns mit den komplexen Interaktionen zwischen verschiedenen Marktakteuren, Technologien und Organisationsverhalten (Innovationsstrategien und Innovationskultur). Unsere Vorlesung basiert auf aktuellen Forschungsergebnissen, ebenso wie auf praktischen Anwendungsbeispielen. Wir legen großen Wert auf Interaktion in Form von Diskussionen, Fallstudien und Übungen im Unterricht. Die Studenten arbeiten in Gruppen zusammen, um Aufgaben in aktuellen Bereichen der Innovationsforschung und –praxis vorzubereiten, welche sie während der Vorlesung präsentieren. Zusätzlich laden wir Gastredner von namhaften Unternehmen ein, die mit Hilfe Ihrer praktischen Expertise von der tatsächlichen Ausgestaltung von Innovationsprozessen in ihren Unternehmen berichten.

Corporate Innovation Seminar

Corporate Innovation stellt einen Weg dar, um neue Geschäftsmodelle nicht von außen, sondern innerhalb eines Unternehmens zu erschaffen, allerdings kann es schwierig sein eine Innovation innerhalb eines Unternehmens zu realisieren. Beim Schreiben eines Businessplans ist das Ziel externe Investoren zu überzeugen, bei Unternehmensinnovationen sind die Kollegen und das Management zu überzeugen, um die Idee umzusetzen. In diesem Seminar gehen wir alle Schritte, von der Suche nach Ideen bis zur Überzeugung des Managements, durch. Um dies so realistisch wie möglich zu gestalten werden die Studenten an echten Innovationsherausforderungen einer Partnerfirma arbeiten und auf diese Weise lernen, wie Corporate Innovation in der Praxis funktioniert.

Executive Education

Der Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship unterstützt auch die HHL Executive Education durch maßgeschneiderte Kurse in Innovationsmanagement. Die Seminare sind speziell auf die Schwerpunktbereiche der Führungskräfte zugeschnitten. Auf der einen Seite vermitteln die Innovationsseminare Kompetenzen und Fähigkeiten durch strategische Innovationsmethoden wie den Design Thinking-Ansatz, um in einem sich ständig ändernden Umfeld erfolgreich zu sein. Auf der anderen Seite werden aktuelle Forschungsergebnisse  und Entwicklungen innerhalb der Gruppe diskutiert, sodass die Studenten disruptive Veränderungen besser verstehen und aufsteigende Geschäftsmöglichkeiten in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen erkennen.

Forschung

Die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls sind sehr vielfältig. Sie konzentrieren sich auf die Themengebiete: Startups, Finanzierung über Venture Capital, die Rolle von Vertrauen und Innovation bzw. Open Innovation. Forschungsarbeit wird im Rahmen von Promotionsvorhaben und Drittmittelprojekten geleistet. Detaillierte Informationen zu den Forschungsprojekten bietet der jährliche Lehrstuhlbericht. Der Bericht sowie alle Publikationen als Ergebnis unserer Forschungstätigkeit sind in der HHL-Publikationsdatenbank aufgeführt.

Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhlteams

Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsmanagement und Technologiemanagement
Mittelstandsökonomie
Entrepreneurship
Theorie der Unternehmensentwicklung
Turnaround-Management

Dr. Dorian Proksch

Internationalisierung von Hightech-Startups

Strategisches Management in Frühphasenfonds

Risikomanagement in Venture Capital-Fonds

Vertrauen in Venture Capital-Unternehmen und Finanzierung 

Simone Haubner
Politische Auswirkungen auf Innovation im Gesundheitswesen
Arbeitnehmerbeteiligung bei Open Innovation im Krankenhaus

Carolin Wilde
Venture Capital
Social Entrepreneurship

 

Wissenstransfer

Der Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der HHL ist fortlaufend bemüht, aktuelle Forschungserkenntnisse anzuwenden und umzusetzen. 
Seit 2012 kooperieren wir mit der studentischen Initiative Accelerate@HHL, die einmal im Jahr die Accelerate-Konferenz organisiert, eine Veranstaltung, die sich Entrepreneurship-Themen widmet. In diesem Rahmen organisiert unser Lehrstuhl eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Leipzig Entrepreneurship Lecture“.

Im Juni 2014 haben wir den ersten HHL International Investors Day erfolgreich durchgeführt. Diese einzigartige Konferenz bringt Gründer mit potentiellen Investoren, etablierten Unternehmen und erfolgreichen Startups der HHL zusammen und befördert so einen aktiven Austausch. 

GISBERT – Neue Unternehmen im Geschäftsfeld der Bioökonomie

Mit dem Projekt GISBERT hat die HHL im Dezember 2015 ein innovatives Programm gestartet, das Forschungskompetenzen mit regionaler Gründerunterstützung in Mitteldeutschland im Rahmen des Spitzcencluster BioÖkonomie verbinden möchte. Das Projekt will die Schaffung von Startups und Ausgründungen (Spin-Offs) in den innovativen Feldern von BioÖkonomie, einer jungen Forschungsdisziplin, die ökonomische und ökologische Aspekte verbindet, beschleunigen. Das Projekt GISBERT wird vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.bioeconomy.de/innovationen/gisbert/
oder über Frau Simone Haubner (simone.haubner(at)hhl.de / +49 341 9851 829).

Selbst-Management Initiative Leipzig (SMILE)

 

SMILE steht für Selbst-Management Initiative Leipzig und ist ein Kooperationsprojekt der Universität Leipzig, der HHL Leipzig Graduate School of Management, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ). Seit 2006 unterstützt SMILE Studenten und Absolventen, die ihr eigenes Unternehmen starten möchten.

SMILE wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen finanziert (Europäischer Sozialfonds (ESF), Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst).

Wir bieten Ihnen ein breites Angebot an Seminaren, um Ihre unternehmerischen Fähigkeiten zu stärken. Gerne können Sie sich auf unserer Webseite informieren.

Wenn Sie an einem Beratungsgespräch interessiert sind, melden Sie sich in unserem SMILE-Büro an der HHL bei Frau Simone Haubner, simone.haubner@hhl.de, Tel. +49 341 9851-880 oder Frau Carolin Wilde, carolin.wilde@hhl.de, Tel. +49 341 9851-891. 

 

Gründerinnen-Initiative

Die Gründerinnen-Initiative ist ein sechsmonatiges Programm, das gezielt potenzielle Gründerinnen (bevorzugt aus den MINT-Sektoren) auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützt. In Workshops und Seminaren mit Fachexperten können Sie Ihre Geschäftsideen (weiter-)entwickeln, unternehmerische Fragestellung aus Sicht der Frauen diskutieren und Ihr unternehmerisches Netzwerk erweitern. Insbesondere profitieren Sie von der persönlichen Beratung durch erfahrene Startup-Coaches und Mentorinnen.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.hhl.de/female-founders

Bewerben Sie sich noch heute und werden Sie Teil der Gründerinnen-Initiative als Gründerin oder Mentorin. Wir sind für Sie da:

Frau Simone Haubner, simone.haubner@hhl.de, T +49 341 9851-880
Frau Carolin Wilde, carolin.wilde@hhl.de, T +49 341 9851-891

Team

Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Lehrstuhlinhaber (beurlaubt)
T +49 341 9851-828 (Franziska Greim)
F +49 341 9851-679
innovation(at)hhl.de
Dr. Dorian Proksch
Kommissarische Lehrstuhlvertretung
Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship
T +49 341 9851-827
dorian.proksch(at)hhl.de
Simone Haubner, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
T +49 341 9851-880
simone.haubner(at)hhl.de
Carolin Wilde, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
T +49 341 9851-891
carolin.wilde(at)hhl.de
Franziska Greim, M.A.
Teamassistentin
T +49 341 9851-828
franziska.greim(at)hhl.de
Finanzmanagement und Banken
Internationales Management

Akkreditierungen & Rankings

Unter den führenden EMBA
Programmen weltweit

Top 5 in Deutschland

Internationalste Hochschule
in Deutschland

Beste Gründerhochschule
in Deutschland