LimnoPlast Project: Governance of Microplastics – The Role of Regulation – Kai Purnhagen at the #microplastinar_9

Share

Wo

Online via Zoom, 06.00-07.30 pm (CET)

Wann

10. Mrz 2021

Registrierung/Tickets

Anmeldung über Eventbrite:

Im #microplastinar_9, spricht Prof. Dr. Kai Purnhagen zum Thema “Governance of microplastics – role of regulation”.

Die Webinarreihe #microplastinar wird Im Rahmen des LimnoPlast-Projekts von der HHL mitorganisiert.
Das von der EU geförderte Forschungsprojekt “LimnoPlast – Microplastics in Europe’s freshwater ecosystems: From sources to solutions” versucht, der neuen ökologischen Herausforderung der Mikroplastikverschmutzung zu begegnen, indem ein internationales Forschungsnetzwerk aus Umwelt-, Technik- und Sozialwissenschaftlern zusammengestellt wird.
Die HHL ist eine der wenigen europäischen Hochschulen, die an diesem Forschungsprojekt arbeiten, dank des Teams, das aus Prof. Dr. Liv Jaeckel (Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. deutsches und europäisches Wirtschafts- und Regulierungsrecht), Prof. Dr. Tobias Dauth (Lehrstuhl für Internationales Management) und Giorgia Carratta (Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin) besteht. Der Beitrag der HHL zum Projekt besteht darin, mögliche Regulierungslücken zu identifizieren, neue rechtliche Instrumente zu entwerfen und innovative Governance-Strategien zu fördern, um das aufkommende Problem des Mikroplastiks anzugehen.

Prof. Dr. Kai Purnhagen
Kai Purnhagen ist Professor für Lebensmittelrecht an der Universität Bayreuth, Campus Kulmbach. Er hat die erste Professur für Lebensmittelrecht in Deutschland inne. Er leitet den Lehrstuhl für Lebensmittelrecht und ist Direktor der Forschungsstelle für deutsches und europäisches Lebensmittelrecht. Seine Arbeiten betreffen das EU-Recht, das internationale Wirtschaftsrecht und die interdisziplinäre Analyse des Rechts. Derzeit arbeitet er zu den Themen Recht und Regulierung von Lebensmittelinnovationen, die rechtlichen Auswirkungen der “Farm to fork”-Strategie der EU und die Risiko-Nutzen-Regulierung.

#microplastinar-Webinare
Die interaktive Webinar-Reihe im Rahmen des EU-geförderten Projekts LimnoPlast bietet einen genaueren Blick auf das große Problem der Umweltverschmutzung durch Mikroplastik. Sie versteht sich als interaktives Forum für alle, die sich näher mit dem Problem der Plastikverschmutzung und des Mikroplastiks beschäftigen wollen. Unsere Referenten sind Experten auf dem Gebiet der Plastikverschmutzung und kommen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Sie werden einzigartige Perspektiven zu den Ursachen und Auswirkungen des Problems liefern und Lösungen diskutieren.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Sie finden in englischer Sprache statt.

Foto: Jasmin Sessler, Pixabay