Managementweiterbildung für Führungskräfte an der HHL

by Jana Näther | July 07, 2020
Lars Ax ist Geschäftsführer der Sitewards GmbH mit Sitz in Leipzig und Frankfurt, Vorstandsmitglied der Y1 Digital AG und Absolvent des General Management Programms (GMP). In diesem Interview erzählt er wie das Programm ihm persönlich und seinem Unternehmen neue Denkweisen und Perspektiven gelehrt hat.

Interview mit Lars Ax, Absolvent des General Management Programm der HHL

Dieses Interview wurde erstmals im Juli 2020 veröffentlicht.

Lars Ax ist Geschäftsführer der Sitewards GmbH mit Sitz in Frankfurt und Leipzig und Vorstandsmitglied der Y1 Digital AG. Nach seinem Informatik-Studium an der TU Darmstadt stieg er als Gesellschafter bei der Digitalagentur Sitewards ein. Nach 13 Jahren Erfahrung als Unternehmer entschied sich Herr Ax für die Teilnahme am General Management Programm (GMP), um neue unternehmerische Perspektiven kennen zulernen und von dem Austausch mit anderen Unternehmern zu profitieren. Eine Entscheidung, die schlussendlich zu der Neugründung der Y1 Digital AG – gemeinsam mit befreundeten Unternehmern – führte.

Das GMP ist ein Programm der HHL Executive Education, ein Programmangebot für Führungskräfte und Manager in leitenden Positionen. Das GMP unterstützt Unternehmer bei der Erweiterung ihres betriebswirtschaftlichen Know-hows und der Vertiefung ihrer Managementkompetenzen mit praxisorientierten Weiterbildungsprogrammen und –seminaren.

“Das GMP vermittelt theoretisches Wissen zu allen Bereichen der Unternehmensführung, vor allem aber strukturierte, praxisnahe Methoden, die im Alltag direkt anwendbar sind.”

Was ist ihr beruflicher Hintergrund? Welche Position nehmen Sie aktuell in Ihrem Unternehmen ein?

Ich bin von ganzem Herzen Unternehmer und „Techie“. Bereits seit früher Kindheit beschäftige ich mit unterschiedlichen Technologien und Software. An der TU Darmstadt habe ich Informatik studiert und baue seit 13 Jahren die Digitalagentur Sitewards als Gesellschafter und Geschäftsführer mit auf. Unsere Agentur berät Kunden bei strategischen Fragestellungen rund um marktbezogene Digitalisierung und realisiert anspruchsvolle digitale Plattformen.

Das betriebswirtschaftliche Denken und alle Dimensionen der Unternehmensführung habe ich „Hands-On“ während meiner beruflichen Tätigkeit gelernt. Parallel zum Aufbau der Agentur durfte ich zudem wertvolle unternehmerische Erfahrungen als Vorstandsmitglied des Marketingclubs Frankfurt machen.

Warum haben Sie sich für eine Teilnahme am General Management Programm entschieden?

Kontinuierliche Weiterbildung, ein hoher Grad an Selbstreflektion und ein Blick über den Tellerrand sind wichtige Schlüssel zum Erfolg. Unter anderem kamen für mich daher ein MBA oder ein Executive MBA in Frage. Jedoch war beides – und ist derzeit immer noch – zeitlich nicht mit meinem Wunsch vereinbar, neben meinem unternehmerischen Engagement, stets viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen.

Das GMP schien mir die ideale Einstiegsmöglichkeit in die Welt der HHL und eine sehr gute Möglichkeit mich in allen Bereichen der Führung, der Unternehmensentwicklung und des Managements auf Augenhöhe auszutauschen und meine Fähigkeiten zu erweitern.

“Das GMP lebt vor allem vom Austausch unter den Teilnehmern bei der Arbeit an realen Fallstudien und von der Vermittlung von Methodenkompetenz.”

Inwieweit unterstützt Sie das GMP Programm in Ihrer alltäglichen Arbeit als Geschäftsführer?

Das GMP vermittelt theoretisches Wissen zu allen Bereichen der Unternehmensführung, vor allem aber strukturierte, praxisnahe Methoden, die im Alltag direkt anwendbar sind. Egal ob eine Blaupause für die Entwicklung einer Strategie oder deren Absicherung gegen den Wettbewerb. 

Zusätzlich erhält man Tools zur Vorbereitung auf schwierige Verhandlungs- oder Gesprächssituationen oder Vorlagen zur Unternehmensbewertung. Das GMP lebt vor allem vom Austausch unter den Teilnehmern bei der Arbeit an realen Fallstudien und von der Vermittlung von Methodenkompetenz.

Was schätzen Sie besonders am GMP Programm?

Das GMP bringt Teilnehmer aus unterschiedlichsten Unternehmen und Führungspositionen zusammen und ermöglicht Austausch auf Augenhöhe – zwischen den Teilnehmern, aber auch mit den Dozenten. Das Wissen und die Inspirationen, die ich aus diesen Gesprächen für mein Unternehmen und meinen Führungsalltag mitnahm, haben es mir ermöglicht, fundierte Entscheidungen zu treffen und mir neue Blickwinkel auf schwierige Fragestellungen gegeben.

“Diese zwei Tage pro Monat sind sehr gut investierte Zeit!”

Warum glauben Sie, lässt sich das GMP Programm so gut mit den beruflichen Verantwortlichkeiten eines Geschäftsführers vereinbaren?

Die HHL Module finden zum einen in meiner Wahlheimat Leipzig statt, was mir kurze Wege ermöglicht. Zum anderen, ist das Programm in zwei Präsenztage pro Monat über sechs Monate gestaltet. Ich habe das Glück über die Zeit ein starkes Management-Team aufgebaut zu haben, auf das ich mich jederzeit verlassen kann und mir ermöglicht hat, diese Zeit zu investieren.

Die großen Leader dieser Zeit und viele meiner Vorbilder nehmen sich regelmäßig Zeit zu reflektieren, sich zu hinterfragen, sich mit anderen auszutauschen, zu lernen und zu lesen. Meine Empfehlung an Unternehmer und Führungskräfte: Diese zwei Tage pro Monat sind sehr gut investierte Zeit!

“Das GMP schien mir die ideale Einstiegsmöglichkeit in die Welt der HHL.”

Welche Erlebnisse oder Begegnungen sind Ihnen nach dem GMP besonders in Erinnerung geblieben?

Die Führung durch das HHL SpinLab, die uns im Rahmen des Programms ermöglicht wurde. Hier konnten wir live den „HHL Spirit“ und die Energie der jungen Gründer bei Ihren Pitches erleben. Auch der gemeinsame Abend im Gewandhaus, sowie generell der Austausch mit den Teilnehmern – hier sind sowohl Freundschaften als auch Businesskontakte entstanden.

SpinLab – The HHL Accelerator unterstützt Gründerteams in der Gründung und dem Wachstum ihrer innovativen Unternehmensideen

Wem würden Sie das GMP Programm empfehlen?

Unternehmern sowie den oberen Management-Ebenen mittelständischer Unternehmen, die sich selbst und ihr Unternehmen weiterbringen wollen. Auch für MBA Absolventen kann das Programm nach einiger Zeit als Auffrischung wertvoll sein.

Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus? Was verändert sich für Sie nach der Teilnahme am GMP Programm?

Der Zeitpunkt meiner Teilnahme am GMP war nicht ganz zufällig gewählt. Mit meinen Mitgesellschaftern und befreundeten Unternehmen bauen wir gerade eine neue Marke auf und damit vielleicht einen der größten und spannendsten Digitalagentur-Player in der DACH-Region: die Y1 Digital AG, dessen Gründungs- und Vorstandsmitglied ich seit Kurzem bin.

Dabei schiele ich hin und wieder auf die GMP-Skripte und meine Notizen – im Wissen, damit fundierte Entscheidungen zu treffen und mehr Know-How für das Meistern dieser Aufgabe zur Verfügung zu haben.